Überholmanöver trotz Gegenverkehr: Autofahrerin (37) stirbt

Tödlicher Unfall auf der B4 bei Wesendorf: Lupo kollidiert frontal mit einem Lkw

+
Die Fahrerin des Lupos starb noch am Unfallort. Im Kindersitz (links im Bild) saß kein Kind.

bb Wesendorf. Ein Bild der Zerstörung bietet sich heute Mittag auf der B4 bei Wesendorf nach einem schweren Verkehrsunfall. Eine Frau (37) bezahlt den Frontalzusammenstoß ihres VW Lupos mit einem Lkw mit ihrem Leben.

Die Zahl der schweren Verkehrsunfälle in der Region reißt damit nicht ab. Und schon wieder ist es ein Unfall mit tödlichem Ausgang. 

Die 37 jährige Frau aus Müden (Aller) fuhr heute Mittag gegen 11.45 Uhr auf der B4 in Richtung Groß Oesingen. Mit ihrem VW Lupo wollte sie trotz Gegenverkehrs einen weiteren Wagen überholen. In Höhe des früheren Hotels Heidehof kam ein Lkw entgegen und es kam zum Zusammenstoß. Die Frau wurde in ihrem völlig zerstörten Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Notärztin konnte vor Ort nur noch den Tod der Fahrerin feststellen. 

Beide Fahrzeuge wurden mehr als schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Heftigkeit des Zusammenpralls zeigt auch der große Schaden am Lkw. Diverse Teile von beiden Fahrzeugen verstreuten sich über die gesamte Fahrbahn an der Unfallstelle. Die Feuerwehr musste auch mit Ölbindemittel Kraftstoff und Kühlflüssigkeit binden. Eingesetzt waren die Feuerwehren Wesendorf, Wahrenholz und Groß Oesingen mit rund 30 Kräften und Einsatzleiter Andreas Bartz, dazu zwei Rettungswagen und eine Notärztin. Die B4 war über zwei Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde über Wesendorf umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare