Marcel Schmidt ist Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Groß Oesingen

Steinhorster wird mit 22 Jahren Führungskraft

+
Marcel Schmidt ist 22 Jahre alt und Geschäftsstellenleiter der Volksbank-Filiale in Groß Oesingen.

Groß Oesingen – Marcel Schmidt ist 22 Jahre alt – und bereits Geschäftsstellenleiter der Volksbank-Filiale in Groß Oesingen. Im IK-Gespräch verrät er, warum er das als Chance sieht und was ihn an der Arbeit in der Bank reizt.

Schon in seiner Schulzeit hat der Steinhorster erste Berührungspunkte mit seinem künftigen Arbeitsumfeld gesammelt.

„Ich habe erst im Rahmen des Zukunftstages einmal reingeschnuppert“, sagt Schmidt. „Dann habe ich ein Praktikum absolviert. Danach war ich mir sicher: Das will ich machen!“

Der Plan sollte aufgehen: Nach seinem Realschulabschluss absolvierte Schmidt von 2013 bis 2016 seine Ausbildung zum Bankkaufmann. Er wurde übernommen und als „Springer“ eingesetzt, um Kunden unter anderem in seinem Heimatort Steinhorst und auch in Hankensbüttel zu beraten.

Mit der Fusion kam zum Jahreswechsel dann das verlockende Angebot: Er könne Geschäftsstellenleiter der Filiale in Groß Oesingen werden. „Ich habe in Groß Oesingen schon Fußball gespielt, bin hier zum Konfirmandenunterricht gegangen“, erklärte Schmidt. „Ich kenne die Gegend und die Menschen hier. Diese Chance wollte ich unbedingt ergreifen.“

Nun will der 22-Jährige die Filiale so weiterführen, wie sie auch bislang geleitet wurde. „Anfangs war es schon etwas komisch für mich, plötzlich der Chef von älteren Kollegen zu sein, die mich ja auch ausgebildet haben.“ Andererseits kannten ihn alle dadurch auch schon.

Sein Alter sehe Schmidt dagegen als Chance. „Ich bin unter den Geschäftsstellenleitern zwar das Küken, kann aber eben auch viel von den anderen lernen.“ Zwar habe er mit zwei Mitarbeitern ein noch vergleichsweise kleines Team, Personalführung sei aber schon eine gewisse Herausforderung. „Aber ich bekomme Hilfe aus allen Himmelsrichtungen.“

An den Wochenenden bildet sich Schmidt zum Bankfachwirt fort. Noch bis Juni, dann habe er es hinter sich. „Es ist schon hart, aber man weiß ja, wofür man es tut.“

Olaf Genth, Pressesprecher der Volksbank Südheide-Isenhagener Land-Altmark, zeigte sich stolz über den Führungskraft-Nachwuchs: „Wir sind froh, wenn wir jungen Menschen in der Region eine Chance bieten können. Herr Schmidt ist ein Paradebeispiel dafür.“

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare