Theatergruppe des Turnvereins Teichgut bereitet sich auf eine heitere Krimi-Komödie vor / Aufführungen am 16., 17. und 18. Februar

Der Schweinskopfmörder sorgt für spannende Stunden

+
Die Theatergruppe Teichgut präsentiert erneut eine spannende Krimi-Komödie mit dem „Schweinskopfmörder“ und will damit das Zwerchfell der Zuschauer zum Zittern bringen. 

oll Teichgut. Zu einer spannenden Krimi-Komödie in drei Akten von Werner Gerl lädt die Theatergruppe des Turnvereins Teichgut in die Sporthalle Teichgut ein und befindet sich jetzt in der Endphase der Vorbereitungen.

Bei dem Theaterstück geht es um den Fleischfabrikanten Hermann Röllinger (Heinz-Werner Meyer), einen notorischen Geizhals und zum Teil etwas nachlässigen Unternehmer, der es mit der Qualität und dem Alter seines Fleisches nicht immer so genau nimmt und erpresst wird.

Seine Frau Gerlinde (Marion Dregenuß) ist zutiefst beleidigt, hat er doch wieder den Hochzeitstag vergessen und Tochter Beate (Christina Rauhöft) möchte ihrem Vater an den Geldbeutel. Auf Anraten des Mitarbeiters Alfons Schober (Holger Krüger) heuert er kurz entschlossen den rätselhaften „Schweinskopfmörder“ Wolfgang Kasten, ein Ex-Knacki (Wolfgang Horn) an, um sich des Erpressers zu entledigen. Doch das bereut Röllinger schnell, jedoch nicht aus ethisch-moralischen Gründen, sondern weil dem Killer durch ein Versehen statt Foto und Adresse des Erpressers, die Einladung zum Geburtstagsfest seiner Tante Anna (Sybille Pieper) zugespielt wurde. So kommen die Verwirrungen und Verstrickungen auf, die alles durcheinanderbringen und dazu führen, dass der eine dem anderen nicht mehr traut.

Regie und Leitung führt Sybille Pieper, als Souffleuse fungiert Daniela Reinhardt. Aufführungen finden wie folgt statt:

• Freitag, 16. Februar, 19 Uhr, öffentliche Generalprobe, Einlass ab 18 Uhr.

• Samstag, 17. Februar, 19 Uhr, öffentliche Aufführung mit anschließender Tanzveranstaltung. Einlass ist ab 18 Uhr.

• Sonntag, 18. Februar, 14 Uhr, öffentliche Veranstaltung bei Kaffee und Kuchen, Einlass ist ab 13 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.