Bald als Pinguine beim Schoduvel

Schönewörder Spielmannszug bereitet sich auf großen Karnevalsauftritt vor

+
Der Spielmannszug Schönewörde bereitet sich intensiv auf seinen Auftritt beim Braunschweiger Karneval vor. Sowohl die jüngeren, aber auch die älteren Spielleute sind im Schoduvel-Fieber. 180 000 bis 250 000 Besucher werden erwartet.

Schönewörde/Braunschweig – Am kommenden Sonntag wird in Braunschweig Norddeutschlands größter Karneval gefeiert – der Schoduvel. Und nach mehr als zehn Jahren nimmt auch der Schönewörder Spielmannszug wieder an dem Mega-Event teil.

Dafür bereiten sich die 38 Spielleute natürlich fleißig vor.

„Wir spielen ja auswendig, da müssen die Märsche sitzen“, sagte Kompaniechefin Edda Mai. „Aber das sitzt alles wieder“, zeigte sie sich zuversichtlich. „Etliche von uns, besonders die Älteren, sind schon mehrfach beim Schoduvel gewesen“, erklärte Ina Flohr. „Nun wollen wir den Jüngeren auch mal die Gelegenheit geben, das zu erleben.“

Von 1992 bis 1998 hatte der Schönewörder Spielmannszug bereits am Schoduvel teilgenommen. Die jüngeren Spielleute sind schon neugierig: „Wir haben echt Lust, das alles mal in diesem Umfang zu sehen, das mitzuerleben und ein Teil davon zu sein“, betonte Carlotta Mai. Sibylle Dierks ergänzte: „Und auch von den Älteren sind noch nicht alle da gewesen!“

Natürlich darf beim großen Karnevalsumzug eine passende Kostümierung nicht fehlen. „Wir gehen als Pinguine“, verriet Edda Mai. An drei Aktionstagen hatte eine kleine, aber fleißige Bastelgruppe 38 Kostüme angefertigt. „Das war quasi Bandarbeit“, so die Kompaniechefin. So sind die Kostüme aber am Montag rechtzeitig fertig geworden.

„Das wird ein echt anstrengender Tag für uns“, sagte Edda Mai. „Die Umzugsstrecke wird gut sechs Kilometer lang sein, wir spielen nonstop durch.“ Aber wenn man dann hinterher „fix und alle“ im Bus den Rückweg antrete, erlebe man ein großartiges Gemeinschaftsgefühl. „Und so können wir gemeinsam etwas Großes außerhalb der Schützenfestsaison machen“,

Die Spielleute werden am Sonntag mit einem eigenen Bus zum Schoduvel abgeholt. Schönewörder Karnevals-Fans, die mit dem Spielmannszug mitmarschieren und ihn moralisch unterstützen möchten, können sich am kommenden Sonntag, 3. März, um 10 Uhr verkleidet am Sportzentrum einfinden und kostenlos mitfahren. Zurück geht es ab 17 Uhr in Braunschweig. Für Verpflegung ist dabei gesorgt.

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare