Verkehr soll beruhigt werden

Schönewörde stellt Antrag für zwei Tempo-30-Zonen

+
Eine von zwei geplanten Tempo-30-Zonen, die in Schönewörde zur Verkehrsberuhigung eingerichtet werden sollen.

Schönewörde – Raser im Dorf, Gefährdung von Kindern auf dem Weg zum Kindergarten: Um dem entgegenzuwirken sollen in Schönewörde zwei größere Tempo-30-Zonen eingerichtet werden.

Der Gemeinderat beschloss bei seiner Sitzung am Montagabend eine entsprechende Antragsstellung.

Durch verkehrsberuhigende Maßnahmen könnten, so Bürgermeister Gerald Flohr, die Verkehrssicherheit erhöht und gleichzeitig der Lärm reduziert werden. „Das Fehlen von Pflanzinseln oder Bäumen verleiten vielerorts zum Fahren in unangepasster Geschwindigkeit“, sagte Flohr.

Viele Kinder gehen zu Fuß zur Kindertagesstätte oder fahren mit dem Fahrrad. Auch für den Weg zum Spielplatz müsse für ausreichende Sicherheit gesorgt werden. Der Beschlussvorschlag sah die Aufstellung von vier Schildern vor (siehe Grafik): An der Schützenstraße, Am Denkmal und an der Ringstraße. Bei der Diskussion stellte sich heraus, dass noch weitere Schilder an der Kindertagesstätte und am Gemeindezentrum aufgestellt werden müssten, um auch den in den Ort kommenden Verkehr auf die Geschwindigkeitsbeschränkung hinzuweisen.

Die zweite Tempo-30-Zone soll das Wohngebiet zwischen den Straßen Hagenkamp, Meisenweg und Rietberg umfassen. Dort seien ebenfalls viele Kinder auf dem Weg zum Spielplatz unterwegs.

Eine wichtige Einschränkung für die Antragsstellung beim Landkreis Gifhorn: Die Tempo-30-Zone dürfe nicht die Buslinie betreffen, da sonst der Fahrplan nicht mehr eingehalten werden könne. Dies sorgte ebenfalls für Diskussionen, da einige Ratsleute die Sicherheit von Schulkindern gefährdet sahen, die mit dem Bus zur Schule fahren.

In der Einwohnerfragestunde wurde außerdem das Anliegen an den Rat herangetragen, gegen Raser in der Schwarzburg vorzugehen. Flohr bestätigte, dass die Problematik bekannt sei, sich dort laut Unfallstatistik der Polizei aber kein Gefahrpunkt befinde. Er wolle dort aber nun eine Anlage zur Geschwindigkeitsmessung aufstellen.

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare