Schaufeln, schleppen, sägen

Arbeitseinsatz am Spielplatz Weißenberge – Einweihungsfest im September

Rund 30 Helfer packten beim Arbeitseinsatz am Weißenberger Spielplatz mit an. Sie schaufelten Mulch, verteilten ihn in neuen Beeten und sägten Holz zurecht.
+
Rund 30 Helfer packten beim Arbeitseinsatz am Weißenberger Spielplatz mit an.

Weißenberge – Kleine und große Helfer tummelten sich am Wochenende auf dem Spielplatz in Weißenberge. Dieser wird komplett umgestaltet.

Dass dazu eben nicht nur Fördermittel aus dem Dorferneuerungsprogramm, sondern auch eigene Muskelkraft und Arbeitsleistung eingesetzt werden, zeigte das etwa 30-köpfige Team eindrucksvoll.

Die fleißigen Helfer schaufelten Mulch, verteilten ihn in neuen Beeten und sägten Holz zurecht. 

So waren einige Helfer um Organisatorin Kathrin Hilleberg vom Festkomitee eifrig dabei, Holzschnitzel und Rindenmulch zu schaufeln, mit dem neue Beete ausgelegt werden sollten: ein großer Berg aus 25 Kubikmetern. „Da werden wir vermutlich aber noch mehr brauchen“, sagte Hilleberg. Mitorganisator Jürgen Basedow-Clark zeigte, wo genau die hölzernen Abgrenzungen verlaufen sollten.

Ein paar Meter weiter schwang Wahrenholz’ Bürgermeister Herbert Pieper die Kettensäge. Er war mit sichtlicher Freude bei der Sache und stutzte Balken zurecht, aus denen an diesem Wochenende Podeste als Sitzgelegenheiten entstanden. Das Holz stammt von vier gemeindeeigenen Eichen, die wegen Sturmbruch gefällt werden mussten, so einer der Helfer. Ein mobiles Sägewerk hatte die Bäume noch vor Ort zu Balken verarbeitet. Mit einer weiteren Kettensäge wurden dünne Bretter für die Beetumrandungen zugeschnitten.

Bereits vor einigen Wochen waren auf dem Spielplatz Bagger angerollt und hatten Gruben ausgehoben (das IK berichtete).

Der Spielplatz, der im Zuge der Neugestaltung auch mit neuen Geräten für jüngere und ältere Kinder ausgestattet wird, soll im Rahmen eines Sommerfestes zum 400-jährigen Bestehen Weißenberges eingeweiht werden. Dieses ist für den 14. und 15 September geplant.

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare