Gründungsverein stellt Tätigkeit in Schönewörde ein

Reißleine gezogen: Aus für die Freie Schule Südheide

+
In dem ehemaligen Schulgebäude in Schönewörde sollte die Freie Schule Südheide entstehen.

Betzhorn / Schönewörde – Aus für die Freie Schule Südheide: Nachdem eine Eröffnung bereits zwei Jahre in Folge nicht umgesetzt werden konnte, müssen die Initiatoren um Panja-Katharina Beinhorn aus Betzhorn nun gezwungenermaßen die Reißleine ziehen.

„Der Trägerverein hat sich aus dem Schulgründungsgeschäft zurückgezogen“, sagte die Initiatorin im IK-Gespräch.

Die Planungen und ein Konzept standen, Räumlichkeiten waren gefunden, die Unterstützung vonseiten der Elternschaft und auch von hiesigen Unternehmen gesichert. Die Planungen für die Freie Schule Südheide scheiterten dennoch – zum größten Teil am Personal.

Panja-Katharina Beinhorn, Vorsitzende des Trägervereins.

Es konnte sich keine Schulleitung finden lassen. „Wir hatten schon viele Bewerbungen und auch Zusagen“, sagte Beinhorn. Aber als es dann darum ging, diesen Herzenswunsch tatsächlich in die Tat umzusetzen und beispielsweise eine bestehende Stelle aufzugeben, hätten die Bewerber doch kalte Füße bekommen.

Außerdem sei auch die Finanzierung nicht einfach gewesen. „Der Staat macht eine private Schulgründung einfach saumäßig schwer“, sagte die Betzhornerin. „Man bekommt vergleichsweise geringe Zuschüsse – und in den ersten drei Jahren gar keine.“

Umso mehr hatten sich Beinhorn und ihr Team über die Unterstützung gefreut, die ihnen von den Eltern, der Gemeinde Schönewörde, aber auch durch Unternehmer Hermann Butting zuteilwurde. „Es zeichnet diese Region sehr aus, wie wohlwollend unser Vorhaben aufgenommen wurde“, bilanziert Beinhorn. „Und ich bin auch stolz darauf, was wir alles auf die Beine gestellt haben. Denn wir haben viel bewegt und hoffentlich auch ein bisschen zum Umdenken angeregt – wer weiß, wozu das am Ende doch gut war.“

Den Entschluss der Gemeinde Schönewörde, ihre Zusage für die Räumlichkeiten zurückzuziehen, bedauere Beinhorn zwar, könne ihn aber auch nachvollziehen. „Die Gemeinde möchte natürlich das Gebäude noch in die Dorferneuerung bringen. Da drängte einfach die Zeit.“

Den Schlüssel für die Räumlichkeiten in Schönewörde hat Beinhorn an die Gemeinde zurückgegeben. Die Internetseite der Gründungsinitiative ist mittlerweile nicht mehr erreichbar, den Facebook-Auftritt gibt es noch.

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare