Arbeiten an der K 7 wegen Corona-Krise vorerst nicht möglich

Radwegsanierung zwischen Wesendorf und der B 4 auf Eis gelegt

+
Der Radweg an der K 7 zwischen Wesendorf und der B 4 sollte eigentlich schon 2019 saniert werden. Aufgrund möglicher Kampfmittel kam es zu einer Verzögerung, nun liegt die Maßnahme vorerst komplett auf Eis.

Wesendorf – Der Radweg an der K 7 zwischen Wesendorf und der B 4 sollte bereits im vergangenen Jahr saniert werden. Die Arbeiten wurden dann wegen eventueller Kampfmittel auf dieses Frühjahr verschoben (das IK berichtete).

Nun können die Arbeiten allerdings aufgrund der Corona-Pandemie nicht erfolgen, wie Landrat Dr. Andreas Ebel auf IK-Anfrage mitteilte.

„Die Arbeiten waren ursprünglich noch für einen Baubeginn in diesem Monat eingeplant“, erklärte Ebel. Voraussetzung sei jedoch die Klärung der Kampfmittelfreiheit durch das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen gewesen. Dieses hätte die Öffnung von Verdachtspunkten von möglichen Bombenblindgängern beinhaltet. Wenn dabei Blindgänger zutage kämen, könnten umfangreiche Evakuierungsmaßnahmen erforderlich werden, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. „Infolge der Schutzmaßnahmen vor dem Corona-Virus sind jedoch derartige Maßnahmen in der aktuellen Situation unbedingt zu vermeiden“, betonte der Landrat. „Daher kann derzeit der Radweg nicht erneuert werden.“

Die vorgesehenen Arbeiten konnten seitens der Abteilung Kreisstraßenwesen beim Landkreis rechtzeitig zurückgestellt werden, sodass der vorhandene Radweg solange noch befahren werden kann, bis die Klärung der Kampfmittelfreiheit fortgesetzt werden kann. Freie Fahrt ist weiterhin gesichert.

Wann die Sanierung erfolgen kann, ist laut Ebel noch unklar: „Ein Baubeginn ist aus den dargestellten Gründen nach derzeitigem Stand leider noch nicht absehbar.“ Wenn die Sanierung realisiert werden kann, soll die K 7 für die Autofahrer und die Busbetriebe nur in Nord-Süd-Richtung durchgängig befahrbar sein. In Süd-Nord-Richtung soll eine Umleitung westlich über die B 4 und die L 284 erfolgen.

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare