TV-Sternekoch brutzelt in Wesendorfer Heidjer-Grill / Ansturm von Besuchern

Rach-Portion mit Currywurst

Ganz geehrt: Christian Rach serviert Marc David Gehrke aus Wagenhoff ein deftiges Menü.

Wesendorf. Eine Traube von Menschen wartete gestern Mittag um 13. 30 Uhr vor dem Wesendorfer Imbiss Heidjer-Grill, so als ob ein Popstar zu Gast gewesen wäre. Viele der Besucher reisten sogar aus den Umlandgemeinden an, um den TV-Sternekoch Christian Rach zu sehen.

„Wir sind schon ein bißchen aufgeregt, Herrn Rach mal live zu sehen“, fieberten Simone und Juliane Kaiser aus Hankensbüttel. Selbst das Herz ihrer Oma Hannalore Gollenbusch pochte stärker als sonst. „Ich bin großer Rach-Fan und verfolge seine Sendung immer im Fernsehen. “.

Gestern Mittag um 13.30 Uhr bildete sich eine lange Schlange vor dem Imbiss an der Wittinger Straße. Die Gäste reisten aus Hankensbüttel, Gifhorn oder Ummern an. Fotos: Althoff

Kurz vor 14 Uhr war es dann endlich soweit. Inhaberin Mechthild Müller öffnete die Türen ihres Imbisses und die Leute strömten alle hinein. Der TV-Star bedankte sich bei allen Wartenden für ihre lange Geduld. Dann verriet er, dass er eine Woche im Imbiss zusammen mit Inhaberin Müller gearbeitet und einige Veränderungen vorgenommen habe. Er versprach jedoch, dass der „Heidjer ein Imbiss bleibt“. „Es gibt keinen Kellner, alles läuft über den Tresen. Hier kann man herkommen, sich hinsetzen und eine Wurst, einen Burger oder Pommes essen“, beschrieb Rach. Danach schritt er zur Tat, brutzelte Currywürste mit Pommes und selbstgemachten Saucen. Marc David Gehrke aus Wagenhoff war ganz geehrt, als ihm Rach eine Portion servierte. „Eigentlich müsste ich sie einrahmen und mit nach Hause nehmen. Aber ich esse sie ganz genüsslich.“

Von Volker Althoff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare