Sanierungsarbeiten an der L 284

Plötzliche Sperrung zwischen Ummern und der B 4

+
Die L 284 zwischen Ummern und Wesendorf ist seit Montag wegen Sanierungsarbeiten gesperrt.

Ummern – Ohne Vorlauf war die L 284 von Ummern bis zur B 4 am Montag nicht mehr befahrbar.

Wegen Sanierungsarbeiten hatte die die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel die Straße für einige Tage voll sperren müssen, wie die Behörde gestern mitteilte.

Die Arbeiten werden voraussichtlich bis einschließlich Montag, 12. August, andauern. Die Umleitung erfolgt ab Ummern über die K 100 über Pollhöfen nach Wichelnförth zur B 4, Richtung Süden bis zur Kreuzung mit der L 284 sowie umgekehrt. Im Anschluss an die Bauarbeiten kann die Strecke für etwa fünf Tage nur mit Tempo 40 befahren werden. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 92 000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

„Es ist schon etwas ärgerlich, dass die Sperrung so spontan kommt“, sagte Marc Bludau, Verwaltungsvertreter Ummerns. „Aber der Umweg über Pollhöfen hält sich ja in Grenzen, dadurch ist es erträglich.“ Anders war es nämlich bei der Baumaßnahme vor einigen Wochen auf der anderen Seite des Dorfes, als die ausgewiesene Umleitung einen 35 Kilometer langen Umweg bedeutet hatte (das IK berichtete). „Dafür hatten wir bewusst einen bestimmten Wirtschaftsweg im Vorfeld wieder hergestellt“, verriet Bludau. „Wir wussten, dass er von den Ortskundigen als Schleichweg genutzt wird und wollten da Schäden vorbeugen.“ Dennoch hatten im Zuge der Sperrung andere Wirtschaftswege Schäden davongetragen. „Aber es wurde doch sehr entschärft, die Schäden halten sich in Grenzen“, so Bludau.

Die aktuelle Sperrung werde laut Bludau vermutlich deutlich weniger Autofahrer zu Fahrten auf Wirtschaftswegen verleiten. „Der Umweg ist nicht groß.“ Die Landwirte, die auf dieser Strecke zu ihren Feldern gelangen, werden sich für die Dauer der Sperrung aber einen anderen Weg zu ihren Äckern suchen müssen.

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare