Planungen für das Jubiläum stehen

Festkomitee Weißenberge organisiert Dorfflohmarkt und Sommerfest

+
Das Festkomitee Weißenberge plante nun die Feierlichkeiten zum 400-jährigen Bestehen des Ortes. 

Teichgut / Weißenberge – Die Planungen für das Sommerfest in Weißenberge, das ganz im Zeichen des 400-jährigen Dorfjubiläums gefeiert wird, stehen.

„Aber es wird nur in diesem Jahr stattfinden“, erklärte Kathrin Hilleberg, Vorsitzende des Festkomitees, am Samstag im Teichguter Heide-Eck, wo sich knapp 20 Mitglieder trafen.

Das Sommerfest hatte es vor vielen Jahren einmal gegeben. Am Samstag, 14. September, soll es einen offiziellen Empfang im extra dafür aufgebauten Festzelt beim Spielplatz geben. Das Zelt soll auf dem Bolzplatz errichtet werden. Der Spielplatz, dessen Erweiterung und Erneuerung bis dahin abgeschlossen ist, soll gleichzeitig eingeweiht werden.

Außer offiziellen Reden wollen die Organisatoren auch Bilder aus der Vergangenheit in Weißenberge zeigen. „Dafür suchen wir noch Material. Der ein oder andere hat bestimmt noch Fotos zu Hause“, bat Hilleberg um die Mithilfe der Bevölkerung. Kopien von Bildern sollen dann einige Wandtafeln zieren. Auch wer noch „tolle Geschichten“ oder Anekdoten aus dem Ort kennt, kann sich bei der Vorsitzenden melden. „Gesucht wird alles zur Geschichte“, sagte Hilleberg. Am Abend des 14. September gibt es dann öffentlichen Tanz mit Musik. Bereits ab 15 Uhr ist Kinderspaß geplant. Am darauf folgenden Sonntag, 15. September, ist ein Katerfrühstück geplant. Karten dafür sind beim Festkomitee erhältlich.

Dem Sommerfest vorgeschaltet ist der Dorfflohmarkt am 22. Juni ab 10 Uhr. Dort können auch Auswärtige ihre Stände aufbauen und verkaufen. Geplant ist es, die Stände in der Birkenstaße, der Gartenstraße, Heidekoppel bis zum Spielplatz aufzubauen. Für Kaffee und Kuchen sowie Getränke und Grillgut wird seitens der Veranstalter gesorgt. Auch über eine Hüpfburg wird nachgedacht. Teilnahmewillige können sich bei Hilleberg unter der Telefonnummer (0 58 35) 73 88 melden.

Schon gelaufen sind die anderen Aktionen des Festkomitees, das Osterfeuer, die Maibaumaufstellung oder der Arbeitseinsatz Spielplatz und die Aktion Sauberer Landkreis. Am kommenden Sonntag geht es ab 10 Uhr zur Spargelfahrradtour. Treffpunkt ist das Feuchte Dreieck. Zum Vereinstreffen geht es am 13. Juni um 18 Uhr zum Schützenhaus nach Wahrenholz. Nach dem Sommerfest gibt es dann am 9. November den Laternenumzug um 17.30 Uhr bei Fromhages auf dem Hof.

Zu verdanken hat der Ort das diesjährige Jubiläum seiner Ersterwähnung im Jahre 1619. Da wurde die örtliche Bockwindmühle im Mühlenverzeichnis erwähnt. „Die wurde nach einem Brand dann wieder in Wahrenholz aufgebaut“, sagte Hilleberg. Ein Gedenkstein zur Erinnerung an den 400. Geburtstag des 400-Einwohner-Dorfes steht bereits seit dem 30. April im Ort.

Für den letzten Feinschliff bei den Planungen für das Sommerfest trifft sich das Festkomitee noch einmal am 28. Juni um 19 Uhr im Heide-Eck.

VON BURKHARD OHSE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare