Präsentation ab 10.30 Uhr am Wesendorfer Schützenplatz / Über 20 ehrenamtliche Fahrer schon im Einsatz

Morgen rollt der Bürgerbus

+
Die Mitglieder des Bürgerbusvereins haben die Haltestellen nun mit Schildern gekennzeichnet.

Samtgemeinde Wesendorf /Steinhorst. Etwas mehr als ein Jahr besteht der Bürgerbusverein Isenhagener Land – und ab morgen wird das Fahrzeug auf den Straßen der Samtgemeinde Wesendorf und der Gemeinde Steinhorst unterwegs sein und seine ersten Gäste befördern.

Der Bürgerbus wird laut Fahrplan um 10.56 Uhr an der Haltestelle Blumenstraße (neben dem Schützenplatz) in Wesendorf eintreffen. Dort hat er 34 Minuten Pause. In dieser Zeit will der Verein den Bus im Rahmen eines Empfanges auf dem Schützenplatz der Öffentlichkeit präsentieren.

Die letzten Wochen waren für den Bürgerbusverein geprägt von Vorbereitungen. „Das war sehr intensiv“, fasst der Vorsitzende, Herbert Pieper, zusammen. „Es gab einfach so viel zu erledigen.“ So mussten etwa die Fahrer in die Technik des Busses eingewiesen werden. „Besonders die Bedienung des Fahrscheindruckers ist aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten nicht einfach“, sagt Pieper. „Schließlich können ja alle verfügbaren Tickets auch im Bürgerbus erworben werden, vom Tages- bis zum Niedersachsen-Ticket.“

Der Bus selbst musste auch vorbereitet werden, erst heute kann er vom Folieren abgeholt werden. Außerdem musste der Bürgerbusverein eigene Haltestellenschilder aufstellen. Auch das Rabattsystem (das IK berichtete) inklusive der Rabattmarken musste fertiggestellt werden. „Vieles davon klingt nach Kleinigkeiten, aber es summiert sich“, fasst Pieper zusammen.

Über 20 ehrenamtliche Fahrer sind bei der Betriebsaufnahme des Bürgerbusses schon einsatzbereit. „Vorläufig werden immer zwei Fahrer mit dem Bus unterwegs sein“, erklärt der Vorsitzende. „Das gibt zusätzliche Sicherheit.“ Momentan würden schon die Fahrer für den August eingeteilt. „Dafür suchen wir gerade eine einfachere Methode, vielleicht auch per Internet“, sagte Pieper. „Denn viele der Fahrer sind berufstätig und können nicht an jedem Treffen teilnehmen.“

Nach den stressigen letzten Wochen der Vorbereitungsphase blickt der Bürgerbusverein nun hoffnungsvoll der morgigen Betriebsaufnahme entgegen, wie Pieper betont: „Wir freuen uns sehr, dass es endlich los geht und hoffen, dass das Angebot gut angenommen wird.“

Der Bürgerbusverein Isenhagener Land ist der erste im Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB), der den Betrieb aufnimmt. „Da wird natürlich neugierig geguckt, wie das bei uns so läuft und angenommen wird“, sagt der Wahrenholzer. „Eine große Verantwortung.“

Von Dennis Klüting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare