Birgit und Helmut Evers zählen zu den besten landwirtschaftlichen Erzeugern Niedersachsen und erhalten „Mini-Olga“

Die Milch fließt auf Wahrenholzer Hof

Birgit und Helmut Evers aus Wahrenholz bekommen eine Urkunde und die „Mini-Olga“ und zählen so
+
Birgit und Helmut Evers aus Wahrenholz bekommen eine Urkunde und die „Mini-Olga“ und zählen so wieder zu den besten Milcherzeugern in Niedersachsen 2012.

Wahrenholz. Ein 65,5 Hektar großer Hof, 75 Milchkühe und eine jährliche Erzeugung von 692 000 Kilogramm Milch – Birgit und Helmut Evers bewirtschaften ihren Hof mit großer Leidenschaft und vor allem auch mit Erfolg.

Dafür wurden sie nun mit der „Mini-Olga“ von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft ausgezeichnet und zählen nun zu den besten Milcherzeugern Niedersachsens 2012.

„Über die Molkerei haben wir eine Informationsbroschüre mit einem Fragebogen erhalten. Den füllten wir aus und schickten ihn an die Landesvereinigung“, erklärt Birgit Evers auf IK-Anfrage.

Sie erzählt weiter: „Dann kamen zwei Gutachter, die den Betrieb zum Beispiel auf die Buchführung, das Zukunftsmanagement, Weiterentwicklung und Umweltprogrammen begutachteten. Das war und ist ein sehr umfangreiches Programm. Die Gutachter schauten uns überall über die Schulter, so zum Beispiel beim Melken der Kühe.“ Einen ganzen Tag lang wurde der Hof auf Herz und Nieren überprüft.

Doch das Verfahren ist nicht unbekannt bei der Familie, denn Birgit und Helmut Evers nehmen bereits zum siebten Mal an dem landesweiten Milchlandpreis-Wettbewerb teil. „Wir haben insgesamt sieben Mal teilgenommen und waren auch sieben Mal erfolgreich. Einmal erhielten wir die Bronzene Olga für den dritten Platz und einmal landeten wir auf dem fünften Platz“, erklärt die Landwirtin.

Natürlich sei die Teilnahme immer auch mit Arbeit verbunden, aber das spornt die Familie an. Jetzt können sie erneut einen Erfolg verbuchen und erhalten für ihre Arbeit eine Hofplakette, eine Urkunde und die kleine Olga, eine Kuh, als Anstecknadel. „Wir sind auch nach den sieben Jahren immer wieder stolz“, freut sich Evers.

Birgit und Helmut Evers führen einen Traditionsbetrieb, denn der Hof wurde im Jahre 1489 erstmals urkundlich erwähnt. Seit der 18. Generation ist der Hof bereits in Familienbesitz. Der Betrieb erreicht dabei eine sehr gute Milchleistung von 10 500 Kilogramm pro Kuh und Jahr.

Bei der Festveranstaltung und Übergabe der Preise überreichte der Landwirtschaftsminister Gert Lindemann die Urkunde und die „Mini-Olga“ im Alten Kurhaus in Bad Zwischenahn. 16 der insgesamt 11 200 Milchviehhalter wurden mit dem Milchlandpreis 2012 dann geehrt.

Gert Lindemann hob an diesem besonderen Nachmittag auch die besondere Ausrichtung des Milchlandpreises hervor, denn dieser stützt sich auf reine Leistungserfolge. Dabei lobte er, dass die gesamte niedersächsische Milch- und Molkereiwirtschaft bei der Bevölkerung einen exzellenten Ruf habe. Deswegen dürfen sich alle Ausgezeichneten auch besonders freuen. Das ist dann auch an Birgit und Helmut Evers Gesichtern abzulesen: Stolz und Freude. „Die Begutachtung war wirklich umfangreich“, zeigt Birgit Evers auf. Doch am Ende zählt der Erfolg. „Wir versuchen auch immer wieder weitere Betriebe zu motivieren, an dem Wettbewerb teilzunehmen“, regt Evers an.

Von Maike Scholz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare