Wahrenholzerin Birgit Evers mischt im Videoportal mit

Landköchinnen stellen Rezeptfilme auf YouTube

Mit der neuen Videoplattform „Landgemachtes – Rezepte vom Land“ sind die beiden Landesvereinigungen der Milchwirtschaft aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gestern online gegangen.

Wahrenholz. Rezepte aus der Südheide gibt’s jetzt auf YouTube: Auch Landköchin Birgit Evers aus Wahrenholz macht mit beim Rezeptportal „Landgemachtes“, das mit den Schritt-für-Schritt-Anleitungen auf der Videoplattform ganz offensichtlich auch ein jüngeres Publikum ansprechen will.

Was kommt in der Südheide auf den Tisch? Wer könnte das besser erklären als eine Landköchin aus der Region. Die Wahrenholzerin Evers ist eine der über zehn Landfrauen, die Rezepte aus ihren Regionen in kleinen Rezeptfilmen vorstellen.

Neues Videoportal

Landköchin Birgit Evers aus Wahrenholz präsentiert online Rezepte aus der Südheide.

Das neue Videoportal „Landgemachtes – Rezepte vom Land“ (www.landgemachtes.de) ging gestern an den Start. Rezepte vom Land (auch zum Runterladen), Koch-Tipps und Geschichten zum Stöbern werden dort geboten. Die Idee dazu hatten die beiden Landesvereinigungen der Milchwirtschaft aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. „Wir möchten den Besuchern auf unserem Rezeptportal auch die Angst vor schwierigen Rezepten nehmen“, so die Geschäftsführerin der niedersächsischen Landesvereinigung, Kristine Kindler.

Apfelkuchen-Rezept von Landköchin Birgit Evers

Das unterstreicht Landköchin Evers im IK-Gespräch: Die Rezepte würden gezielt so ausgesucht, dass sie zum Nachkochen nicht zu kompliziert seien. Es käme Hausgemachtes auf die Teller, vor allem vieles mit Milchprodukten als Zutaten. Das passe im Übrigen auch sehr zum Projekt „My KuhTube“ ihres Ehemannes, Landwirt Helmut Evers.

Es handelt sich um ihre eigenen Rezepte, sagt Evers dem IK. „Es sind alltägliche Gerichte. Genau das, was man auch selbst viel zu Hause macht.“ Sie glaubt, dass die Schritt-für-Schritt-Anleitungen bei den jugendlichen Nutzern sehr gut ankommen werden.

Hier geht es zum Youtube-Kanal der Landfrauen mit allen Videos.

Die Dreharbeiten für die Rezeptfilme auf YouTube liefen laut Evers in einem recht professionellen Rahmen in einem Küchenstudio in Hannover ab. Dorthin hätten die Landfrauen einen Tagesausflug unternommen. Es sei geplant, dass diese Kochrunde in Hannover zweimal pro Jahr stattfinden solle.

Evers erläutert, warum die Aufnahmen nicht in den eigenen Küchen gemacht wurden: „Dort ist es schwierig mit den Lichtverhältnissen. In Hannover sei ein Filmteam dabei gewesen und auch die Vertonung entsprechend umgesetzt worden.

Regional, ländlich und persönlich – so werden dem Nutzer die Rezepte auf dem Videoportal begegnen. Ein besonderer Fokus wird dabei auf Rezepten mit Milch sowie auf der Küche „aus den Regionen“ gelegt. Wöchentlich erscheinen neue Rezepte – mal mit, mal ohne Video – daneben Tutorials, also Gebrauchsanleitungen zu verschiedenen Koch- und Haushaltsthemen. Bislang reicht die Bandbreite der Rezepte schon von Friesenkeksen, Potthucke (Kartoffelgericht aus dem Sauerland und dem Siegerland) und Rotkohlsalat mit Käse über Fisch-Garnelen-Gratin, Himmel und Erde sowie Wirsingquiche bis hin zum Erdbeer-Milch-Mix und Kaffee-Crème. Auch Vegetarier kommen also bei den Rezepten auf ihre Kosten.

Stöbern und Ausprobieren

Das persönliche Gesicht erhält das Portal durch seine Landköchinnen selbst. Es lädt zum Stöbern und Ausprobieren ein.

Für Evers ist das Ganze eine „neue Herausforderung“. Das Projekt mache viel Spaß, gerade auch die Zusammenarbeit mit den Landfrauen aus Nordrhein-Westfalen: „Man lernt neue Leute kennen. Das ist sehr nett.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare