Gemeinde will neue Räume für Senioren finden

Kündigung für Ex-Jugendtreff in Groß Oesingen

Der ehemalige Jugendtreff wird künftig nicht mehr als Treffpunkt für Senioren dienen. Die Gemeinde will eine anderweitige Lösung finden.
+
Der ehemalige Jugendtreff wird künftig nicht mehr als Treffpunkt für Senioren dienen. Die Gemeinde will eine anderweitige Lösung finden.

Groß Oesingen – Der Jugendtreff in Groß Oesingen ist seit Beginn des Jahres geschlossen (das IK berichtete). Dennoch hat die Samtgemeinde Wesendorf das Gebäude weiterhin gemietet, es wurde bis zum Beginn der Corona-Krise als Seniorentreff genutzt.

Nun berichtete Samtgemeindebürgermeister René Weber bei der jüngsten Sitzung des Samtgemeinderates.

„Die Eigentümerin hat den Mietvertrag aufgrund von Eigenbedarf gekündigt“, sagte Weber. Wegen der Corona-Pandemie hätten die Seniorentreffen auch bereits seit mehreren Monaten nicht dort stattfinden können, sodass das Gebäude leergestanden habe. „Die Miete haben wir natürlich trotzdem bezahlt“, so Weber. Er hoffe, dass sich für die Senioren schnell ein anderer Treffpunkt finden lasse.

Groß Oesingens Bürgermeister Jürgen Schulze zeigte sich diesbezüglich zuversichtlich: „Es hat dazu schon erste Ideen und Gespräche gegeben“, so Schulze. „Aber spruchreif ist noch nichts.“ Die Gemeinde verfügt über einen Versammlungsraum über dem Feuerwehrhaus direkt neben dem Gemeindezentrum. „Der Raum befindet sich allerdings im Obergeschoss“, sagte der Bürgermeister. „Für die Senioren wäre es natürlich deutlich besser, wenn sie keine Treppen steigen müssten.“

Mit der Entscheidung, den Jugendtreff zu schließen, hatten sich die politischen Gremien der Samtgemeinde Wesendorf lange schwergetan. Es gab Initiativen, den Jugendtreff wiederzubeleben, diese blieben aber erfolglos. Schließlich wurde man sich doch einig, den Jugendtreff zu schließen – zumindest, bis wieder Bedarf bestehe. VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare