Wahrenholzer Rat segnet „Geburtstagsgeschenk“ für Gemeinde ab

400 Jahre Weißenberge: Grußschilder zum Jubiläum

+
Anlässlich des 400-jährigen Jubiläums von Weißenberge hat der Wahrenholzer Gemeinderat grünes Licht für Willkommenstafeln an den Ortseingängen gegeben.

Weißenberge – Weißenberge feiert in diesem Jahr sein 400-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat der Wahrenholzer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, dem Ortsteil Willkommenstafeln zu spendieren.

Der Findling, der zu diesem Anlass als Gedenkstein graviert wurde, ist mittlerweile eingetroffen, wie Bürgermeister Herbert Pieper berichtete.

Für die Eingangstafeln habe man sich an denen in Wahrenholz orientiert, die zum 1000-jährigen Jubiläum aufgestellt wurden. „Das macht was her“, sagte der Bürgermeister. Er stellte einen Entwurf für die Weißenberger Schilder vor – mit einem für viele überraschenden Wappen. „Das ist das inoffizielle Wappen Weißenberges“, führte der Bürgermeister aus.

„Es wird seit gut 20 Jahren verwendet.“ Auf der einen Seite sollen die in den Ort Kommenden mit einem freundlichen „Willkommen“ begrüßt werden, auf der anderen Seite sollen sie mit „Auf Wiedersehen“ verabschiedet werden. Vier dieser Schilder mit Gesamtkosten von 1300 Euro will die Gemeinde dem Ortsteil schenken. Der Gemeinderat sprach sich einstimmig für diese Gabe aus. „Ich hoffe, dass wir dann auch eine Einladung zu den Festlichkeiten erhalten“, sagte Pieper schmunzelnd.

Für das Jubiläumsjahr hat sich das Festkomitee Weißenberge auch schon einiges einfallen lassen: So soll am 22. Juni ein großer Dorfflohmarkt stattfinden. Am 14. und 15. September steigt außerdem auf dem neugestalteten Spielplatz ein Sommerfest.

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare