Rat spricht sich für zukunftsträchtige Vorhaben aus

Gemeinde Groß Oesingen investiert in Grundstücke

+
Der Rat Groß Oesingen sorgte mit seinen Entscheidungen für die Weiterentwicklung des Ortes.

Groß Oesingen – Während der jüngsten Sitzung des Rates der Gemeinde Groß Oesingen wurden einige zukunftsweisende Beschlüsse gefasst.

Der Rat beschloss einstimmig den Ankauf eines rund 7863 Quadratmeter großen Grundstückes „Im Wickeloh“ zum Preis von 3931,50 Euro, den Ankauf der sogenannten „Schützenwiese“ in der Größenordnung von mehr als 20 000 Quadratmetern zum Preis von rund 44 800 Euro sowie den Ankauf eines Grundstückes in der Größe von 4762 Quadratmetern am A-Platz des SV Groß Oesingen zum Preis von rund 24 000 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für die Umschreibung.

Damit sorgt die Gemeinde zum einen für Ausgleichsflächen künftiger Baugebiete, und zum anderen soll das angekaufte Gelände am jetzigen A-Platz des SV an der Steinhorster Straße als spätere Ruhezone genutzt werden – sollte sich der Wunsch realisieren lassen, auf dem Gelände des A-Platzes, eine Seniorenwohnanlage zu errichten. Auch dem Antrag des Sportvereins Groß Oesingen zur Erweiterung des Sportheims an der Zahrenholzer Straße stimmte der Rat einstimmig zu. Die Gemeinde gewährt dem Verein ein Darlehen von 10 000 Euro, um den Um- und Erweiterungsbau mit Zuschüssen des Kreis- und Landessportbundes sowie des Innenministeriums 2020 umsetzen zu können.

Ferner sollen am Risch-moorweg vier Straßenlaternen für 4000 Euro aufgestellt werden, damit die Anlieger nicht mehr im Dunkeln stehen müssen.

Auch für die Weihnachtszeit soll Groß Oesingen noch besser herausgeputzt werden. Einstimmig beschlossen die Ratsmitglieder den Ankauf von 15 zusätzlichen Weihnachtssternen für rund 8900 Euro, um die Hauptstraße sowie einige Nebenstraßen in weihnachtliche Stimmung zu versetzen.

VON HANS-JÜRGEN OLLECH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare