Angebliche Nichte ergaunert sich mehrere tausende Euro

Geglückter Enkeltrick in Wahrenholz

+
So viel ist bekannt: Die Anruferin, die eine 80-jährige Wahrenholzerin um tausende Euro erleichtert hat, ist jüngeren Alters und spricht akzentfreies Deutsch.

mit Wahrenholz – Die Polizeiinspektion Gifhorn warnt vor Telefonbetrügern, die aktuell im Nordkreis ihr Unwesen treiben.

Dabei würden die unbekannten Täter versuchen, vornehmlich ältere Mitbürger mittels der seit vielen Jahren bekannten „Enkeltrick“-Masche um tausende von Euro zu erleichtern.

Wie die Polizei berichtet, habe eine bislang unbekannte Frau bei einer 80-Jährigen mit unterdrückter Rufnummer angerufen und sich ihr gegenüber als Nichte ausgegeben. Sie bat die Seniorin um mehrere tausend Euro, da sie sich aktuell in einer Notlage befinden würde.

Die 80-Jährige aus dem Bereich Wahrenholz ging auf die Bitte der Täterin ein und händigte die geforderte Geldsumme aus. In diesem Fall, so die Polizei, habe sie das Geld einer bislang unbekannten männlichen Person vor ihrer Haustür übergeben.

Bei der Anruferin soll es sich um eine jüngere Frau mit aktzentfreiem Deutsch gehandelt haben. Der Täterin sei es bei dem Einleitungsgespräch gelungen, das Verwandtschaftsverhältnis und entsprechende Namen aus den Angerufenen herauszubekommen. Da die Täter für solche Fragestellungen geschult seien, so warnt die Polizei, gelinge diese Kontaktaufnahme sehr oft. Ist ein Vertrauensverhältnis hergestellt, werden die Opfer gezielt von den Tätern unter Druck gesetzt und zur Übergabe von Geld an den vermeintlichen Verwandten gebracht. Abholer des Geldes sind jedoch nicht die Anrufer selbst, sondern angebliche Freunde.

Die Polizei rät: Wer derartige Anrufe erhält, sollte niemals am Telefon persönliche Daten an Unbekannte herausgeben. Nachbarn, Familienangehörige, Kinder und Enkel sollten ältere Mitbürger sensibilisieren. Auch wenn es zu keinem Schadensfall gekommen ist, sollte die Polizei über den Anruf informiert werden.

Mit Bezug auf den aktuellen Anlass bittet die Polizei die Bevölkerung im Wahrenholzer Ortsteil Weißenberge um Mithilfe. Wem am Montagvormittag in der Zeit und 9 bis 13 Uhr ein Fahrzeug mit auswärtigem Kennzeichen und mehreren Personen aufgefallen ist, sollte sich bei der Polizei in Gifhorn unter der Telefonnummer (0 53 71) 98 00 melden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare