Public Viewing zur WM auf dem Edeka-Marktgelände / Übertragung auf LED-Wand

Fan-Meile in Wesendorf

Auf dem Gelände von Edeka Eisbrenner soll eine LED-Wand die Fußball-Fans locken.

Wesendorf. Tor! Tor! Tor! In Wesendorf darf zu den WM-Spielen mit deutscher Beteiligung auf dem Gelände von Edeka Eisbrenner kräftig gejubelt werden. Edeka Eisbrenner hat eine wahre WM-Fanmeile eingerichtet. Public Viewing mit LED-Großbildschirm soll die Fußball-Fans locken.

Manuel Eisbrenner stellt das Event auf die Beine. Die Idee kam ihm schon länger: „Es hat verschiedene Gründe, aber ich bin sehr ortsgebunden und habe mir überlegt, was man dem Ort geben kann“, erklärt Eisbrenner im IK-Gespräch. Veranstaltungen zu organisieren und bis auf das kleinste Detail zu planen, mache ihm besonders viel Spaß.

Anfang April habe er dann mit den Vorbereitungen begonnen. „Ich musste auch ein Sicherheitskonzept für das Ordnungsamt erstellen. Das hat gut eineinhalb Monate gebraucht“, sagt er. Schließlich sollen sich alle Besucher sicher und wohl fühlen. Dafür würden auch Security-Mitarbeiter sorgen.

Wohlfühlatmosphäre schaffe aber nicht nur die zehn Quadratmeter große LED-Wand, sondern auch das Drumherum. Auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in Wesendorf wird eine 1000 Quadratmeter große Fläche abgetrennt: die Veranstaltungsfläche. Neben der LED-Wand wird es eine Theke für Essen und Trinken geben. Die übrige Fläche dient weiterhin als Stellfläche für Autos. Eisbrenner plant weitere Highlights: „Es gibt eine Torschusswand mit Geschwindigkeitsmesser und die Band Damn Straight spielt. Der Gewinner beim Torwandschießen bekommt ein original Deutschland-Trikot“, verrät Eisbrenner. Sein Ziel: „Etwas Besonderes machen.“

Jedes Deutschland-Spiel wird übertragen. Noch ist also offen, wie oft sich das Marktgelände zur Fan-Meile wandelt. „Ich bin aber guter Hoffnung, dass es das deutsche Team weit schafft. Ich hoffe, dass sie Weltmeister werden“, freut sich Eisbrenner. Los geht es mit dem Spiel gegen Portugal am 16. Juni. Einlass ist dann um 17 Uhr.

Von Maike Scholz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare