GDF Suez plant Erkundungsbohrung: Zufahrten werden derzeit vorbereitet

Erdöl auch bei Weißes Moor?

+
Das Erdölunternehmen GDF Suez plant eine Erkundungsbohrung bei Weißes Moor. Derzeit werden die Zufahrten vorbereitet, wodurch es zu einem erhöhten Lkw-Verkehr kommen kann.

msc Weißes Moor/Schönewörde. Nicht nur zwischen Schönewörde und Neudorf-Platendorf wird derzeit nach Öl gesucht (das IK berichtete). Das Erdölunternehmen GDF Suez plant nun eine Erdöl-Erkundungsbohrung bei Weißes Moor.

In der Nähe zur künftigen Erkundungsbohrung liegt das Feld Vorhop, aus dem GDF Suez bereits seit 1952 Öl fördert. Nach Beteiligung der kommunalen Fachbehörden hat laut Unternehmen das zuständige Niedersächsische Landesamt für Geologie und Bergbau den Bohrplatzbau bei Weißes Moor genehmigt.

GDF Suez teilt mit, dass nun die ersten Arbeiten in der Nähe der Kreisstraße 29 in Höhe Weißes Moor vorgenommen werden. Zufahrten zur Bohrstelle werden dabei vorbereitet. Dabei kann es zu leicht erhöhtem Lkw-Verkehr vor Ort kommen. Anschließend wird die Bohranlage aufgebaut. Die Explorationsbohrung dauert rund vier Wochen und soll bis Ende März abgeschlossen sein.

„Zielhorizont im Untergrund ist der jurassische Dogger Beta in einer vertikalen Tiefe von rund 750 Metern“, heißt es von Unternehmensseite. Ob dann tatsächlich Erdöl aus der neuen Lagerstätte wirtschaftlich zu gewinnen ist, entscheidet GDF Suez nach Auswertung der Bohrergebnisse. Zeigen die Analysen ausreichend Erdöl in dem Feld, könnte die Förderung noch in diesem Jahr starten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare