Malerin Anja Meinecke aus Schönewörde stellt ihre Bilder ab heute in Wesendorf aus

„Einfach etwas Schönes schaffen“

+
Schon seit ihrer Kindheit malt und zeichnet Anja Meinecke (Foto) leidenschaftlich gerne. Gut 40 Ihrer Kunstwerke stellt sie ab heute bis Mitte Mai im Rathaus der Samtgemeinde Wesendorf aus.

Schönewörde/Wesendorf. „Ich hab das ganze Rathaus vollgehängt“, sagt Anja Meinecke grinsend. Überall sehe man ihre Bilder. Die passionierte Malerin ist aufgeregt: Heute beginnt ihre erste Ausstellung im Rathaus der Samtgemeinde in Wesendorf.

Mit diesem Bild hat Meinecke einen Wettbewerb im Internet gewonnen.

Schon als Kind hat die Schönewörderin viel und leidenschaftlich gemalt. „Ich hatte eine tolle Lehrerin: Gisela Bartels aus Knesebeck. Von der habe ich mir viel abgeguckt“, erklärt Meinecke. Mit ihrer Heirat und Schwangerschaft sei für das Hobby aber kaum Zeit gewesen und so ist die Leidenschaft abgeebbt. Bis 2013. „Da ist die Lust wiedergekommen – ich wollte malen. Und es hat mir total viel Spaß gemacht“, sagt Meinecke mit strahlenden Augen. „Angefangen habe ich erst mit Tusche, dann bin ich auf Acryl umgestiegen. Da kann man die Farben so schön mischen.“ Aber auch zahlreiche Bleistiftzeichnungen finden sich unter ihren Werken.

Für Meinecke ist die Malerei mehr als nur ein einfaches Hobby: „Ich sitze dann hier am Küchentisch, male und höre gute Musik dabei. Und wenn ich dann am nächsten Tag in die Küche komme, sehe ich das Bild und denke mir: ‘Gestern hast Du was Schönes geschaffen.’“ Sie könne jedem nur empfehlen, sich eine solche Leidenschaft zu suchen.

Ein weiteres Kunstwerk, das im Rathaus zu sehen sein wird. 

Ihre Motive sind dabei breit gestreut. „Meist sind es Motive aus der Natur“, so die Hobbykünstlerin. „Es sollen schöne Bilder sein, aber auch tiefgründig. Sie sollen Emotionen erzeugen.“ In ihre Bilder lässt Meinecke ihre eigenen Empfindungen, ihre Lebensfreude und Leidenschaft einfließen. So kann sie auch aus traurigen Ereignissen Inspiration schöpfen und sie mit ihrem optimistischen Blick auf die Leinwand bringen.

Der Gedanke an ihre erste Ausstellung erfüllt Meinecke mit Vorfreude und Aufregung. „Das ist sehr spannend. Aber ich nehme das jetzt einfach mit.“ Vom morgigen Donnerstag bis Mitte Mai werden rund 40 ihrer Werke im Wesendorfer Rathaus zu sehen sein. Sie könne sich durchaus vorstellen, auch in Zukunft ihre Bilder auszustellen. Denn malen will sie auf jeden Fall weiterhin.

Von Dennis Klüting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare