Wahrenholz: Kinderförderverein „Sterntaler“ freut sich über „Mensch 2017“-Sieg

„Eine ganz tolle Würdigung“

+
Große Überraschung für das Vorstandsteam: Der Wahrenholzer Kinderförderverein „Sterntaler“ wurde mit dem Ehrenamtspreis „Mensch 2017“, den das Isenhagener Kreisblatt zusammen mit der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, der Privatbrauerei Wittingen und der LSW ausgelobt hat, ausgezeichnet. Über den verwendungszweck des Preisgeldes entscheidet die Jahreshauptversammlung. 

Wahrenholz. Axel Schuster ist glücklich: Von den IK-Lesern wurde der Kinderförderverein „Sterntaler“ zum „Mensch 2017“ gewählt.

„Das ist eine ganz tolle Anerkennung und Würdigung unserer Arbeit“, freut sich der Vorsitzende und lässt den Galaabend Revue passieren.

Vereinsvorsitzender hat die Trophäe und die Urkunde in seinem Gasthaus „Krendel“ aufgestellt.

Zusammen mit dem Rest des Vorstands, Theresa Meyer, Carina Bebber, Simone Martin und Nils Wegner wohnte Schuster am 25. November der großen Gala in der Wittinger Stadthalle bei. „Das war ein ganz toller, wirklich abgerundeter Abend“, sagte Schuster. Große Chancen auf den Sieg hatte er seinem Verein eigentlich nicht ausgerechnet. „Aber irgendwo hofft man ja doch immer drauf“, so der Vorsitzende. Trotzdem war das ganze Team überrascht, als dann der Sieger verkündet wurde und Schuster schon beim Wortteil „Kinder“ aufsprang und sein Jackett zuknöpfte. „Das war für uns ein absolutes Highlight, eine tolle Würdigung unserer 18-jährigen Vereinsarbeit“, sagte Schuster, der Trophäe und Urkunde in seinem Gasthaus „Krendel“ aufgestellt hat. „Umso beeindruckender, wenn man auch die anderen Nominierten betrachtet, denn die haben schließlich auch jede Menge geleistet.“

Wesentlich zu diesem Abend beigetragen hat auch der Film, den IK-Onlineredakteur Michael Koch erstellt hat. „Ganz besonders auch die Einleitung – das war einfach ein rührender Moment, ganz toll.“ Die Dreharbeiten in der Wahrenholzer Grundschule hatten gut anderthalb Stunden gedauert. Zwar hatten sich die Mitglieder gut für den Dreh vorbereitet, den fertigen Film hatten sie jedoch auch bis zum Galaabend noch nicht gesehen. Entsprechend groß war die freudige Überraschung.

Eine konkrete Verwendung für das Preisgeld von 1000 Euro weiß Schuster derweil noch nicht. „Das fließt nun erstmal in den großen Topf. Dann wird bei der Jahreshauptversammlung entschieden, wieviel wofür verwendet wird.“ Der Verein unterstützt generell alle ortsansässigen Vereine mit Jugendabteilung und freut sch immer, wenn diese Hilfestellung auch in Anspruch genommen wird.

Insgesamt stuft Schuster den Ehrenamtspreis „Mensch“ als großen Erfolg und ganz wichtige Veranstaltung ein. „Zum einen werden damit Menschen gewürdigt, die sich über lange Jahre schon hier vor Ort auf vielfältige Art und Weise verdient gemacht haben“, so der Wahrenholzer. „Auf der anderen Seite ist es für Vereine natürlich auch eine tolle Art der Außendarstellung. Wer man ist, was man macht. Das ist ganz wichtig zur Gewinnung von Mitgliedern.“

Von Dennis Klüting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare