Materialengpass und ausbleibende Angebote

Die „Brunophilharmonie“ wird teurer

Der Rohbau der „Brunophilharmonie“, des ellipsenförmigen Anbaus, ist abgeschlossen.
+
Der Anbau an das Betzhorner Dorfgemeinschaftshaus wird teurer.
  • Dennis Klüting
    vonDennis Klüting
    schließen

Betzhorn – Der Anbau an das Dorfgemeinschaftshaus Betzhorn ist im vollen Gange – eigentlich. „Wir liegen mit allen übrigen Arbeiten voll im Zeitplan, nur für die Zimmermannsarbeiten haben wir noch kein Angebot erhalten“, berichtete Bürgermeister Herbert Pieper dem Wahrenholzer Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung. Aufgrund der schwierigen Auftragslage und den gestiegenen Materialkosten müsse man mit einem deutlichen Preisanstieg rechnen.

„Der Rohbau ist fertig“, sagte Pieper. „Und alle anderen Gewerke sind ausgeschrieben.“ Die Zimmermannsarbeiten dagegen mussten erneut ausgeschrieben werden. Pieper rechnet mit einem Kostenanstieg von etwa 30 Prozent.

Der Spielplatz in Weißes Moor wurde mit neuen Spielgeräten ausgestattet. Die alten Geräte waren abgängig (das IK berichtete). „Nun macht der Spielplatz auch wieder was her“, freute sich der Bürgermeister. Und auch den Kindern in Weißes Moor haben die neuen Spielgeräte bei der kleinen „Eröffnung“ am vergangenen Wochenende viel Spaß bereitet, wie Pieper berichtete.

Die Vergabekriterien für Bauplätze, die sich die Gemeinde Wahrenholz vorgegeben hatte, haben sich nach Angaben des Bürgermeisters für das Gebiet „Im Syke III“ bewährt. „Bei den 39 Grundstücken hatten wir insgesamt 12 Nachrücker.“ Durch die nach den Vergabekriterien bewertete Bewerberliste habe man aber schnell die nächsten Kandidaten kontaktieren können. „Das System hat sich gut bewährt“, freute sich Pieper. „Eine sehr problemlose Vergabe.“ Olaf Balke merkte an, dass an kleineren Stellen vielleicht noch etwas nachjustiert werden könne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare