Vier Pkw verwickelt

Crash zwischen Groß Oesingen und Steinhorst fordert vier Verletzte

+
Die Feuerwehr Groß Oesingen war schnell vor Ort.

Groß Oesingen – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute um 16 Uhr auf der Kreisstraße 2 zwischen Groß Oesingen und Steinhorst, bei dem vier männliche Personen, davon zwei schwer, verletzt wurden.

Aus noch ungeklärter Ursache war ein Tiguan-Fahrer, in Richtung Steinhorst unterwegs, nach links von der Fahrbahn abgekommen, sodass ein entgegenkommender Seat-Ibiza-Fahrer mit einer schwangeren Frau im Wagen gerade noch ausweichen konnte und mit seinem Pkw im Kornfeld landete. Die beiden Insassen des Seat blieben unverletzt. Ferner stieß der Tiguan-Fahrer mit einem entgegenkommenden Caddy zusammen. Dieser touchierte noch einen VW Passat Variant, der ebenfalls aus Richtung Steinhorst kam, gegen einen Baum prallte und auf der linken Seite liegen blieb.

Die Feuerwehr Groß Oesingen, die bereits um 16.15 Uhr mit 15 Einsatzkräften und zwei Einsatzfahrzeugen unter der Führung ihres Ortsbrandmeisters Henning Schulze vor Ort war, sicherte den Unfallort ab, band auslaufendes Benzin und kümmerte sich um die Verletzten, die bereits durch Ersthelfer befreit worden waren. Ein Notarzt, drei Rettungswagen, der Rettungshubschrauber Christoph 30 aus Wolfenbüttel sowie Polizeibeamte aus Gifhorn und Meinersen nahmen sofort die Arbeit auf, versorgten die beteiligten und verletzten Personen und nahmen den Unfall auf. Einer der beiden schwerverletzten Personen wurde mit dem Hubschrauber in das Allgemeine Krankenhaus nach Celle geflogen. Wie es zu diesem schweren Unfall kam, muss noch genau ermittelt werden. Der Tiguan, der Caddy und auch der Passat können als Totalschaden eingestuft werden, so einer der Polizeibeamten. oll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare