Herbstmarkt in Wahrenholz bietet in diesem Jahr in der Ortsmitte zahlreiche Attraktionen für Jung und Alt

Buntes Laub, buntes Programm

+
Bei dem vielfältigen Programm des Wahrenholzer Herbstmarktes dürfen Klassiker wie ein Autoscooter natürlich nicht fehlen. Wem das nicht aufregend genug ist, kann sich beim Bungee-Jumping den Adrenalinschub holen.

Wahrenholz. Nicht mehr allzu lang, dann wird wieder der Duft von gebrannten Mandeln durch Wahrenholz ziehen: Der Termin für den jährlichen Herbstmarkt, der unter Mitwirkung der Landfrauen und des Vereins für Fischerei und Gewässerschutz organisiert wird, nähert sich.

Am Freitag, 7. , und Sonnabend, 8. November, jeweils ab 11 Uhr kommen Jung und Alt bei dem vielseitigen Angebot des Festes wieder voll auf ihre Kosten.

Diesmal werden die Wahrenholzer jedoch anstatt zum Schützensaal in die Dorfmitte pilgern. Der beliebte Herbstmarkt wurde nämlich an die Hauptstraße verlegt. „Die Resonanz für den Veranstaltungsort beim Schützensaal war nicht so gut, deshalb probieren wir es jetzt in der Dorfmitte“, erklärt Bürgermeisterin Friedhilde Evers.

Aber auch am neuen Ort wird es an nichts mangeln. Zahlreiche Fahrgeschäfte locken mit einem abwechslungsreichen Angebot. Wer es auf einen Adrenalinschub abgesehen hat, kann beispielsweise beim Bungee-Jumping mitmachen. Natürlich sind auch ein klassischer Autoscooter und für die kleinen Gäste ein Kinderkarussell vertreten. Zu gewinnen gibt es etwas beim Dosen- oder Pfeilewerfen.

Von Steffen Schmidt

Mehr zum Herbstmarkt lesen Sie im E-Paper und in der Printausgabe der Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare