Junge Frau verunglückt auf der K 4 bei Wickeloh

18-Jährige rast in den Tod

Der Seat krachte mit der schwächsten Stelle voran gegen den Baum am Straßenrand. Die 18-Jährige aus Unterlüß starb noch am Unfallort. Foto: Behrens

bb/mh Groß Oesingen. Die K 4 von Groß Oesingen in Richtung Wahrenholz ist derzeit ein tückisches Pflaster. Abschnittsweise sind dort lediglich 40 km/h erlaubt, da nach Ausbesserungsarbeiten Rollsplit auf der Decke liegt.

Diese tückische Schicht wurde am Montag gegen 21 Uhr einer 18-Jährigen vielleicht zum Verhängnis.

Die junge Frau aus Unterlüß steuerte ihren Seat Leon von Groß Oesingen kommend in Richtung Wahrenholz. Gegen 21 Uhr passierte sie auf Höhe der Siedlung Wickeloh eine leichte Rechtskurve. Der Seat geriet auf den rechten Seitenstreifen. Die 18-Jährige lenkte gegen. Der Wagen brach daraufhin aus, stellte sich quer und legte sich mit der Beifahrerseite voran regelrecht um einen Straßenbaum. Für die junge Frau kam jede Hilfe zu spät.

Wegen des Rollsplitts gilt in dem Bereich derzeit Tempo 40. Nach erster Einschätzung der Polizei war die Fahranfängerin deutlich schneller unterwegs.

Die Feuerwehren aus Groß Oesingen und Wahrenholz kamen mit 30 Kameraden zum Einsatz, um den leblosen Körper aus dem Wrack zu bergen. Während der Arbeiten blieb die Straße für rund zwei Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion