„Mit dir geht ein Stück von uns“

Vorruhestand: Kita Hankensbüttel 1 verabschiedet Urgestein Sabine Bernsdorf

+
„That’s All“ von Genesis, geschrieben unter anderem von ihrem Favoriten Phil Collins, gab es für Bernsdorf (2.v.l.) zu ihrer Verabschiedung: Martin (r.) und Lukas (3.v.r.) Kasprzyck sowie Trompeter Manuel Schmidt bereiteten ihr damit eine Riesenfreude.

Hankensbüttel – Reichlich Tränen flossen gestern bei der emotionalen Verabschiedung von Sabine Bernsdorf als Leiterin der DRK-Kita Hankensbüttel 1. Die Pädagogin aus Passion und Urgestein der Einrichtung geht nun in den Vorruhestand.

Viele Mitstreiter und Weggefährten nutzten die Gelegenheit, um sich für ihr Riesenengagement zu bedanken und ihr gute Wünsche für die Zeit nach dem Berufsleben mitzugeben. Das galt insbesondere für die Kitakinder, die sich mit zahlreichen Liedern von Bernsdorf verabschiedeten.

Die Feierstunde, die als Überraschung für Bernsdorf auf die Beine gestellt worden war, rührte alle Beteiligten sichtlich. Auch die Power-Frau, die die Kita seit Anfang 1991 – ab dem 1. Oktober 1992 als Leiterin – entscheidend mitgeprägt hat, brauchte so manches Taschentuch. Die stellvertretende Leiterin Tanja Meyer-Schmidt, die Bernsdorf seit 25 Jahren zur Seite steht, erinnerte daran, wie gut sich die Kita in dieser Zeit weiterentwickelt hat. „Du hast alle Mitarbeiter stets genommen.“ Die Weiterbildung des Personals sei Bernsdorf wichtig gewesen, genauso der Aufbau des Qualitätsmanagementsystems. Außerdem habe sie den Elternrat ins Leben gerufen.

Eine herzliche Umarmung zum Abschied: die Kitakinder mit Sabine Bernsdorf.

„Wir werden Sie vermissen. Sie sind ein Geschenk für uns“, sagte auch DRK-Vorstand Sandro Pietrantoni. Bernsdorf stehe für Verlässlichkeit und Vertrauen. „Mit Ihnen geht ein Stück von uns!“ Bernsdorf habe die Computertechnik an der Kita eingeführt. Pietrantoni verwies zudem auf erfolgreiche Projekte wie das „Haus der kleinen Forscher“, die Kooperationen mit der Karl-Söhle-Schule, dem Otter-Zentrum, dem Männerchor und der BBS 1 in Gifhorn sowie auf den Fokus auf die musikalische Erziehung, der durch Auszeichnungen mit „Felix“, „Molli“ und „Kitamusica“ untermauert wurde (das IK berichtete mehrfach). „Sie haben junge Menschen begeistert“, hob Pietrantoni hervor. Auch DRK-Fachbereichsleiterin Karin Single unterstrich, was Bernsdorf für die Kita und den Fachbereich erreicht hat. Auf die Loyalität von Bernsdorf, die zeitweise ihre Stellvertretung übernahm, habe sie sich immer verlassen können.

Der Gabentisch für die ehemalige Leiterin quoll über. Sie – und auch ihr Ehemann – wurden von den Kindern, Eltern, Mitarbeitern, dem Förderverein, der Samtgemeinde und der Grundschule in Sachen Wellness, Reisen (gerne ans Meer) und Konzertbesuche (insbesondere Phil Collins) beschenkt. „Ich hatte tolle Leute an meiner Seite. Macht weiter so!“, hielt Bernsdorf fest und bedankte sich bei allen Beteiligten. „Wir sind hier eine Familie.“

VON PAUL GERLACH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare