Straße An den Fischteichen in Hankensbüttel bleibt bis Anfang November für den Durchgangsverkehr geschlossen

Vollsperrung statt Einbahnstraße

+
Kein Durchkommen: Ab hier geht es an der Straße An den Fischteichen nur noch für Anlieger bis zur Baustelle.

Hankensbüttel. Während der Kartoffelkampagne wurde die Straße An den Fischteichen in Hankensbüttel in den vergangenen Jahren zur Einbahnstraße: Das wird in diesem Jahr nicht so sein.

Hintergrund sind die Bauarbeiten für die Erweiterung von Lorenz Bahlsen Snackworld in südlicher Richtung (das IK berichtete). Bis Ende Oktober, spätestens Anfang November wird die Vollsperrung andauern. Am Montag ist sie eingerichtet worden, berichtet IKEGO-Geschäftsführer Gerhard Müller auf IK-Anfrage: „Wir haben damit aber nichts zu tun.“ Die Baufirma beim Lorenz-Projekt habe diese beantragt.

Wegen der Bauarbeiten wird auf die Einbahnstraßenregelung verzichtet, die sich aus Müllers Sicht bewährt hat. „Für uns ist die Vollsperrung kein Problem.“ Im Gegenteil: Für die IKEGO sei die jetzige Situation sogar besser. So würden die Kartoffeltransporte nicht auf den Durchgangsverkehr treffen.

Der Bauleiter der Baufirma bestätigt auf IK-Anfrage den von Müller genannten Zeitraum, der für die Vollsperrung angesetzt ist. Der Straßenkörper der Straße An den Fischteichen müsse aufgrund der Erweiterung umgelegt werden. So müssten Versorgungsleitungen in einer neuen Trassenführung verlegt werden. Insgesamt weise die Baustelle eine Länge von etwa 200 Metern auf. Die Trasse führe über den alten Parkplatz. Allein der Anschluss der Leitungen werde mehrere Tage in Anspruch nehmen. Zeitaufwändig seien dann auch die Gestaltung der Nebenanlage und das Asphaltieren.

„Die Straße wird verlegt. Daher laufen dort gerade die entsprechenden Vorbereitungen“, fügt Andrea Paxmann, Sprecherin von Lorenz Bahlsen Snackworld, hinzu.

Von Paul Gerlach

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare