Erneut fällt Jahreshauptversammlung aus

Heim des Schützenvereins Repke-Dedelstorf wird saniert: Umbaumaßnahmen voll im Zeitplan

Die Baumaßnahmen am Schützenheim in Dedelstorf befinden sich im zeitlichen Plan. Unter anderem werden das Dach und der große Aufenthaltsraum saniert.
+
Die Baumaßnahmen am Schützenheim in Dedelstorf befinden sich im zeitlichen Plan. Unter anderem werden das Dach und der große Aufenthaltsraum saniert.

Beim Schützenverein Repke-Dedelstorf fanden 2020, wie bei vielen anderen Vereinen, fast keine Veranstaltungen statt.

Repke/Dedelstorf – Neben dem Tontauben-Vergleichsschießen im August mit dem sechsten Zug des BSK Gifhorn, aus dem der Jungschützenkönig Benedikt Brunck aus Repke als Sieger hervorging, wurden im Verein nur wenige Vorstandssitzungen umgesetzt.

Die wichtige Jahreshauptversammlung wurde geplant, musste allerdings aufgrund des ersten Lockdowns im März kurzfristig abgesagt werden. Ebenso wird auch in diesem Jahr keine Jahreshauptversammlung im März stattfinden können. Ob eine Verschiebung in den Herbst möglich sein wird, bleibt abzuwarten.

Durch ein Rundschreiben im Mai 2020 wurden alle Vereinsmitglieder über bevorstehende Baumaßnahmen am Schützenheim informiert und gebeten, an einer Abstimmung teilzunehmen. Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen, dass die Vereinsmitglieder den Umbau des Schützenheimes unterstützen und die Chance auf Förderung durch das Programm Dorfentwicklung nutzen möchten, wie der Schützenverein schreibt. Die Planungen dazu liefen seit September 2018. Nach der Förderzusage wurde mit Detailplanungen und der Stellung des Bauantrages begonnen. Ende Oktober starteten die Abbrucharbeiten. Alle Maßnahmen sind voll im Plan, teilt Carmen Gaas mit. Finanzielle Schwierigkeiten seien trotz der Umbaumaßnahmen nicht zu befürchten, da die Ausgaben durch Förderung und Eigenleistung der Mitglieder gering gehalten werden können. Die Ausgaben wurden in 2020 nahezu auf Null reduziert.

Den Kindern der Kinderkompanie wurde mit Überraschungspaketen am Morgen des geplanten und abgesagten Schützenfestes eine Freude bereitet. Für 2021 wünscht sich der Verein, dass das angepeilte Ziel beim Umbau – der Abschluss der Arbeiten bis Ende August – erreicht wird. An ein Schützenfest im Juni wird wahrscheinlich nicht zu denken sein. Die finale Entscheidung trifft der Vorstand Ende März.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare