1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Hankensbüttel

Ukrainehilfe Hankensbüttel: Spendenlager an neuem Standort

Erstellt:

Von: Paul Gerlach

Kommentare

Koordinator Paul-Tobias König und Karl-Heinz Benthaus vor dem ehemaligen Hol’ ab-Markt in Hankensbüttel.
Koordinator Paul-Tobias König und Karl-Heinz Benthaus vor dem ehemaligen Hol’ ab-Markt in Hankensbüttel. © Gerlach, Paul

Hankensbüttel – Die Ukrainehilfe Hankensbüttel hat eine neue Adresse: Die Helfergruppe und ihr Spendenlager sind nun im ehemaligen Hol’ ab-Markt (Handwerkerring 18) hinter dem Baumarkt zu finden. Aus ihrem Standort im ehemaligen Post-Gebäude an der Bahnhofstraße 18 muss die Ukrainehilfe ausziehen. Damit gehen jetzt auch neue Annahmezeiten für die Sachspenden einher.

Wegen des finalen Umzuges an diesem Wochenende, 19. und 20. November, bei dem die Ukrainehilfe durch die Ortswehr helfende Hände und logistische Unterstützung bekommt, finden zurzeit keine Spendenannahmen statt. Diese sind erst wieder ab Dienstag, 22. November, 16 Uhr, an der neuen Adresse möglich. Die Annahmezeiten werden dann auf dienstags 16 bis 17.30 Uhr und samstags 10 bis 12 Uhr beschränkt. Termine für die Ausgabe sind weiterhin mit Koordinator Paul-Tobias König abzusprechen: Er ist unter (0178) 3925160 oder per E-Mail an ukrainehilfe@hankensbuettel.eu zu erreichen. Wer sich engagieren will, kann sich ebenfalls bei König melden. Bei Möbelspenden ist es wichtig, zuerst Kontakt über Telefon und/oder E-Mail aufzunehmen – möglichst mit Fotos, damit die Verwendbarkeit beziehungsweise Vermittelbarkeit geprüft werden kann. Wer anliefern kann, sollte am Handwerkerring vorbeikommen, denn es fehlt an Transportmöglichkeiten. Karl-Heinz Benthaus und seine Mithelfer kümmern sich um die Möbel.

Koordinator König bedankt sich bei den Spendern, den ehrenamtlichen Helfern sowie bei den beiden Besitzern der Immobilien an der Bahnhofstraße und am Handwerkerring, die die Räumlichkeiten jeweils kostenlos zur Verfügung stell(t)en.

Die Ukrainehilfe hatte laut König noch eine andere Umzugs-Option – einen Resthof in der Ortsmitte. Dieser war aber baulich nicht geeignet. Man sei sich bei der Ukrainehilfe dann schnell einig gewesen, am neuen Standort – der seit Mai, Juni bereits als Möbellager diente – alles zusammenzuführen. Viel Hin und Her sei dafür beim Aus- und Umzug nötig, dies sei aber eine gute Lösung. Die Menge an Platz ist ausreichend, für die Spenden gibt es bereits ein System, nach dem sie einsortiert werden. Die Firma Remondis schickte – ohne Kosten für die Ukrainehilfe – ein Fahrzeug zum Abholen des Sperrmülls von nicht zu gebrauchenden Möbeln vorbei.

„Wir haben noch einiges vor der Brust“, sagt König mit Blick auf die nächste Zeit. Gefragt sind derzeit Einzelbetten, kleine Kleiderschränke und auch Küchenausstattung (Töpfe, Pfannen, Gläser, Becher ...)

• Geldspenden werden über die Kirchengemeinde verwaltet.

Kontoinhaber: Kirchenamt Gifhorn

IBAN: DE34 2699 1066 0191 0000 00

BIC: GENODEF1WOB Volksbank BRAWO

Verwendungszweck: 2824-31141 Ukrainehilfe Hankensbüttel

Auch interessant

Kommentare