Positives Bürger-Feedback

Überlegungen in Hankensbüttel für neuen Anlauf: Wochenmarkt in der Dorfmitte?

+
Ein Wochenmarkt auf dem neuen Hankensbütteler Dorfplatz? Im Planungsausschuss der Gemeinde kam jetzt eine entsprechende Überlegung auf. So mancher Bürger kann sich das gut vorstellen, zeigt eine IK-Umfrage.

Hankensbüttel – Im Oktober 2014 hatten die Marktbeschicker ihr Angebot auf dem Wochenmarkt am Hankensbütteler Platz der Partnerschaften eingestellt.

Im Planungsausschuss der Gemeinde kam jetzt die Überlegung auf, ob man nicht auf dem neuen Dorfplatz in der Ortsmitte einen neuen Anlauf mit einem Wochenmarkt unternehmen könnte.

Diese Frage hatte WIH-Ratsherr Reinhard Weißmann mit Blick auf die Fertigstellung des Dorfplatzes und dessen zukünftige Nutzung aufgeworfen. Bürgermeister Dirk Köllner antwortete: „Das hat sich damals nicht gerechnet.“ Da in der Zwischenzeit der Aldi-Markt im Ortskern hinzugekommen sei, sei fraglich, ob sich an dieser grundsätzlichen Situation etwas geändert habe.

Elisabeth van Werde (CDU) könnte sich mit dem neuen Standort anfreunden: „Das ist besser als auf dem Platz der Partnerschaften.“ Es gebe jetzt mehr Parkplätze im Ortskern. „Die Leute wollen Landeier, Tomaten und Ähnliches.“ An der neuen Stelle könne ein Wochenmarkt daher besser laufen. „Vielleicht war die alte Stelle nicht richtig.“ Heinz Gödecke von der Verwaltung schlug vor, dass man ja versuchen könne, potenzielle Marktbeschicker zu kontaktieren.

Eine Umfrage in Hankensbüttel unter einigen Passanten zeigt insgesamt ein positives Feedback (siehe Infokästen), es gibt aber auch einige Bedenken. Die zentrale Lage und Ortsnähe würde Lothar Knigge aus Hankensbüttel beim Dorfplatz als Standort für einen Wochenmarkt begrüßen. Wegen der Nähe zum Aldi-Markt wisse er aber nicht, ob sich der Wochenmarkt dort rentiere.

Simone Hinzberg aus Hankensbüttel findet den Standort in Sachen Parksituation „ideal“. Der Wochenmarkt müsse zu Gunsten der Berufstätigen definitiv unter der Woche stattfinden. Ein älteres Ehepaar, das anonym bleiben möchte, war geteilter Meinung: Er sagt, dass er nichts gegen diesen Standort hätte. Sie dagegen sehr wohl: Ihr sei die Kirche zu heilig, daher empfinde sie einen Wochenmarkt direkt daneben als unangemessen.

Gedankenspiele dazu, einen Wochenmarkt in der Ortsmitte anzusiedeln, hat es im Luftkurort schon seit Jahren immer wieder gegeben.

VON PAUL GERLACH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare