Positives Votum des Kreistages / Zwei Anlieger-Parteien kritisieren Standort

Schub für Sporthallen-Neubau in Hankensbüttel

+
So sieht die aktuelle Planung für den Neubau der Sporthalle am Hankensbütteler Gymnasium aus.

Hankensbüttel – Im Herbst 2020 soll der Neubau der zweiten Sporthalle für das Hankensbütteler Gymnasium beginnen, Ende 2021 soll sie fertig sein: Der Gifhorner Kreistag hat gestern mit seinem positiven Votum dem Vorhaben erneut Schub verliehen.

Landrat Dr. Andreas Ebel betonte bei der Sitzung, dass die Samtgemeinde Hankensbüttel mit ihrer Unterstützung von 1,5 Millionen Euro deutlich über ihren 20-prozentigen Breitensport-Anteil hinausgehe – der hätte eigentlich „nur“ bei 950 000 Euro gelegen. Dies zeige, wie wichtig das Vorhaben für die Samtgemeinde sei.

In einer Skizze aus Dezember 2017 war der Standort der Halle noch ganz am westlichen Rand des Stadions positioniert.

Andreas Kuers (CDU) sprach sich dagegen aus, dass der Neubau eine Tribüne erhalten soll. In Hankensbüttel gebe es bereits zwei Hallen mit Tribünen. Dieser Verteuerung des Projektes solle man daher eine Absage teilen, um die Kosten gering zu halten, fand Kuers. Die Samtgemeinde vollbringe mit ihrer finanziellen Unterstützung einen sehr großen Kraftakt.

Jens Holz, Anlieger aus dem Wiesenweg, zeigte sich dem IK gegenüber von dem politischen Beschluss zu dem Hallenstandort schwer enttäuscht. Er habe das Gefühl, dass man sich auf die Politik nicht verlassen könne. Beim Kreistagsbeschluss im Dezember 2017 sei die Halle noch ganz am westlichen Rand des Ackmann-Stadions geplant gewesen. Mit den Anliegern sei in der Zwischenzeit auch nicht darüber gesprochen worden, kritisieren sowohl Holz als auch eine andere Anlieger-Partei.

Der Erste Kreisrat Dr. Thomas Walter hatte bei der Sitzung erläutert, dass die Halle auf Wunsch der Schule gedreht worden sei, weil diese auf dem Gelände aus eigenen Mitteln einen so genannten „Käfig“ für Fußball und Basketball erstellen will (das IK berichtete).

VON PAUL GERLACH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare