Schnorrer auf Tour in Steimke

Die kostümierten Stiefelclub-Mitglieder aus Steimke ziehen im Ort von Haus zu Haus und stöbern nach Wurst und Eiern. Foto: Frankewitsch

max Steimke. „Es gibt eben Sachen, die sind alt, aber unsere sind mindestens einen Tag älter als die aus Emmen“, erklärte Alexander Lemme beim traditionellen Wurstsuchen.

Er gab die Antwort auf die vermeintlichen wissenschaftlichen Beweise von den Jungen Leuten aus dem Nachbarort, die meinen, dass ihre Wurstgabel definitiv älter sei. „Wir sehen das aber ganz gelassen und lassen sie in ihrem Glauben. Aber wir kennen seit dem Urknall die Wahrheit, die reine Wahrheit“, schmunzelte das Vorstandsmitglied des Stiefelclubs.

Dann machten sich alle Teilnehmer auf den Weg durch den Ort, um nach der leckeren Wurst und Eiern zu suchen. Musikalisch mit dem Schifferklavier umrahmte Heiner Glupe den Umzug durch das Dorf. Am Nachmittag war der letzte Haushalt aufgesucht. Mit reichhaltiger Beute ging es dann zum Schützenhaus, wo die „gefundenen“ Esswaren gemeinsam verspeist wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare