Otter-Zentrum in Hankensbüttel lädt seine Besucher an den Osterfeiertagen zur Ostereiersuche ein

Schlüpfende Küken und bunte Ostereier im Otter-Zentrum

+
Zu Ostern gibt es schlüpfende Küken und bunte Ostereier im Otterzentrum Hankensbüttel.

Hankensbüttel. Das Otter-Zentrums in Hankensbüttel lädt seine Besucher an den Osterfeiertagen zur Ostereiersuche ein. Vor allem die kleinen Besucher sollten am Ostersonntag und Ostermontag zwischen den Gehegen und Büschen genau hinsehen.

Eine Schar kleiner Küken der seltenen „Lachshühner“ wird den Gästen ebenfalls präsentiert. Und in einem gläsernen Brutapparat lässt sich verfolgen, wie sich vom ersten Anpicken der Eierschale bis zum Herausschlüpfen des Kükens das Wunder des Lebens vollzieht. „Lachshühner“ gehören zu den vom Aussterben bedrohten Haustierrassen und werden daher im Hankensbütteler Otter-Zentrum regelmäßig gezüchtet. Die prächtigen Hähne und eine Schar Hennen bevölkern die Wiese an der „Marderscheune“.

Und wenn sich das Storchenpaar des Isenhagener Sees an seinen „Flugplan“ der Vorjahre hält, wird es zu Ostern aus seinem Winterquartier im Süden zurückerwartet. Seit Jahren brütet es erfolgreich am See.

Das Otter-Zentrum ist das gesamte Osterwochenende, also von Karfreitag bis Ostermontag, von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Ab 9.45 Uhr findet alle 15 Minuten eine Schaufütterung statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare