Andere Fraktionen sehen nach WIH-Antrag Beratungsbedarf

Schackenteich in Hankensbüttel: Ruf nach Spielstraße

+
Die Straße Zum Schackenteich in Hankensbüttel soll eine Spielstraße werden, wenn es nach der WIH geht.

Hankensbüttel – Im Hankensbütteler Neubaugebiet „Lehmkuhlenweg II“ ist es mit dem Bau eines Spielplatzes bekanntlich nichts geworden (das IK berichtete).

Da die Straße Zum Schackenteich, für die sich Bürger als Standort des Spielplatzes stark gemacht hatten, im November mit Verspätung fertiggestellt werden soll, hat nun die WIH-Fraktion einen Antrag auf Einrichtung einer Spielstraße beantragt. Die anderen Fraktionen im Gemeinderat sehen noch Beratungsbedarf.

„Die Straße soll ein Lebensraum für alle sein“, sagt der Sprecher der Wählervereinigung, Reinhard Weißmann. Noch rumpelten die Fahrzeuge über die Baustraße. Die WIH möchte, dass dort ein verkehrsberuhigter Bereich, umgangssprachlich häufig Spielstraße genannt, geschaffen wird.

Die Fußgänger dürften dann den Straßenraum in seiner ganzen Breite benutzen, Kinder dort auch spielen. Für den motorisierten Verkehr würde Schrittgeschwindigkeit gelten. Alle Verkehrsteilnehmer wären gleichberechtigt und müssten Rücksicht aufeinander nehmen, betont Weißmann. Parken wäre nur in den dafür gekennzeichneten Flächen erlaubt.

Die technische Voraussetzung dafür werde gegeben sein, weil die sonst übliche Trennung in Fahrstraße und Gehweg beim Endausbau entfallen wird, sagt der Ratsherr. Die Spielstraße würde dann an dem Verkehrsschild 325.1 zu erkennen sein.

Weißmann, der Mitglied des Verkehrsausschusses ist, begründet den Antrag damit, dass die Sicherheit der nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer erhöht würde. „Wegen der verringerten Geschwindigkeit würde es weniger Unfälle geben, und dann nur solche, die weniger ernst sind.“ Es gebe mehr Bewegungsspielraum für Kinder und auch für alte Leute mit ihren Rollatoren. Für die erste Gruppe sei dies von besonderer Bedeutung, so Weißmann, da ein eigener Spielplatz für das Baugebiet nicht vorgesehen ist. Es sei auch mit weniger Fahrlärm zu rechnen und mit weniger Emissionen.

Verkehrsberuhigte Bereiche gibt es in vielen Wohngebieten, unter anderem auch in Wittingen. Sie dienten dazu, dass solche Straßen wieder ein Lebensraum für alle werden könnten, so Weißmann.

CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Speitling verweist darauf, dass der WIH-Antrag noch ganz frisch sei: Darüber werde mit Sicherheit noch in den Ausschüssen gesprochen werden. Auch beim „Bündnis für Hankensbüttel“ wurde darüber noch nicht gesprochen. Fraktionsvorsitzender Peter Dietz sagt auf IK-Anfrage, dass sicherlich in den Auschüssen darüber diskutiert werde, wie die Straße gestaltet werden soll. „Wir kommen bei der Beratung dann möglicherweise zum gleichen Ergebnis wie der WIH-Antrag.“ Eine Spielstraße sei eine Option. Die Gemeinde setze ohnehin in Wohngebieten bereits Tempo 30 überall da um, wo es der Landkreis erlaube.

VON PAUL GERLACH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare