B 191: 22-Jährige wird zwischen Eschede und Aschauteiche von überholendem Auto von Fahrbahn katapultiert

Obernholzerin nach Unfall in Lebensgefahr

+
Der Audi stieß in die Fahrerseite des Autos der 22-Jährigen aus Obernholz, das daraufhin in den Graben schleuderte.

Eschede/Obernholz. Eine 22-Jährige aus Obernholz ist gestern Morgen bei einem Verkehrsunfall auf der B 191 zwischen Eschede und Aschauteiche lebensgefährlich verletzt worden.

Die junge Autofahrerin war nach Polizeiangaben gegen 7.45 Uhr in Richtung Weyhausen unterwegs, als ihr Wagen von einem Celler Audi in den Straßengraben katapultiert wurde.

Vor der 22-Jährigen fuhr ein Traktor, hinter ihr ein Lkw. Als sie nach links in eine Seitenstraße abbiegen wollte, war der 34-jährige Fahrer des Audi laut Polizei gerade dabei, den Lkw zu überholen. Der Celler sei von dem Abbiegemanöver möglicherweise überrascht gewesen, so die Unfallermittler. Der Audi stieß in die Fahrerseite des Wagens der 22-Jährigen. Während der Celler mit einer leichten Schnittverletzung an der Hand davonkam, kümmerten sich Rettungskräfte und ein Notarzt um die bewusstlose Autofahrerin. Einsatzkräfte der Feuerwehr Eschede befreiten die 22-Jährige aus ihrem Fahrzeug. Die Bundesstraße musste bis 9.40 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde in Eschede und Weyhausen umgeleitet. Den Sachschaden beziffert die Celler Polizei auf insgesamt 22 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare