Vorbereitungen bei Hankensbütteler Narren auf Höhepunkt des Jahres laufen unter Volldampf

Noch 28 Tage bis Hankau Helau

+
Das Wiethorn wird wieder beben: Der Bühnenspielverein Hankensbüttel lädt vom 3. bis 5. Februar zu Hankau Helau ins Schützenhaus ein. Knallig-bunt wird’s in jedem Fall.

Hankensbüttel. Knallig-bunt und äußerst unterhaltsam: Die Hankensbütteler Narren fiebern ihrem Höhepunkt des Jahres entgegen. Der Großevent im nächsten Monat rückt mit großen Schritten heran.

Alle sind schon heiß auf Hankau Helau: Ob Elferrat, Isefunken oder die anderen Teilnehmer der Bühnenshow – jeder freut sich auf das Hankau-Helau-Wochenende.

Zur 58. Karnevalistischen Sitzung lädt der Bühnenspielverein von 1920 Hankensbüttel vom 3. bis 5. Februar ins Schützenhaus auf dem Wiethorn in Hankensbüttel ein. Am Freitag und Samstag, 3. und 4. Februar, beginnt die Sitzung, wie immer, um 20.11 Uhr, am Sonntag, 5. Februar, bereits um 14.31 Uhr. Beim Kinderfasching am Sonnabend um 14.31 Uhr kommt dann auch der karnevalistische Nachwuchs auf seine Kosten.

Die Gäste dürfen sich bei allen Veranstaltungen auf ein buntes und unterhaltsames Programm freuen, für das die Proben auf Hochtouren laufen. Einzelheiten werden noch nicht verraten, aber mit Blick auf die letzten Jahre kann man sich auf eine Menge gefasst machen. Denn stets boten die Bühnenspieler ein Programm der Superlative – mit Tanz, Show, Büttenreden und Musik. Das Programm wird von den Akteuren intensiv und mit viel Liebe zum Detail über viele Wochen einstudiert. Auch im letzten Jahr hatten die Karnevalisten brilliert und als Dank stehende Ovationen der Zuschauer erhalten.

Beim BSV freut man sich schon darauf, die Besucher bald mit einem dreifach kräftigem „Hankau Helau“ zu begrüßen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.buehnenspielverein.de.

Von Paul Gerlach

Kinderkarneval in Hankensbüttel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare