Bürger sanieren selbst

Neue Brücke für Steinhorster

+
Da lacht das Herz: Die generalüberholte Fußgängerbrücke über die Lachte am Haus der Gemeinde in Steinhorst wird bereits fleißig genutzt. Die Brücke wurde in Eigenleistung saniert.

Steinhorst. Ein prächtiger Anblick: Per Teleskoplader schwebte in Steinhorst jetzt die in Eigenleistung generalüberholte Fußwegbrücke über die Lachte am Haus der Gemeinde ein.

Bei der alten Brücke war der Holzboden marode, berichtet Bürgermeister Wilhelm Hasselmann auf IK-Anfrage. Deshalb sei ein Aufruf für einen Freiwilligendienst gestartet worden – mit Erfolg. „Ein paar Bürger sind gekommen und haben mitangepackt“, freut sich der Bürgermeister.

Es wurden geriffelte Eichenbohlen bestellt, dann konnten die Arbeiten in der vergangenen Woche losgehen. Laut Hasselmann wurde die alte Brücke mit einem Teleskoplader herausgehoben und entkernt. Die Geländer seien geschweißt worden. Zudem wurde die Brücke entrostet und neu grundiert.

„Dann haben wir die Geländer neu gestrichen“, sagt Hasselmann. „Wenig Kosten, großer Einsatz der Steinhorster Bürger“, fasst er zusammen. „Die Brücke wird uns alle überleben.“

Hasselmann lobt die Bürger für ihr Engagement. „Es bedarf nicht viel: Es muss nur angepackt werden.“ So könne man vieles machen, was sonst liegen bleiben würde. „Das hat Spaß gemacht.“

Hasselmann freut sich besonders für die Schul- und Kindergartenkinder, die dort die Lachte überquerten.

Von Paul Gerlach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare