Storchenmast in Lingwedel aufgestellt / Sehr gute Bedingungen für Nachwuchs

Liebesnest in luftiger Höhe

+
Storch Fridolin fühlt sich in Leiferde pudelwohl.

Lingwedel. Gewaltige Ausmaße hat der neue Storchenmast auf dem Hof Bergmann in Lingwedel: Über 14 Meter ist er lang und bietet dem nächsten gefiederten Meister Adebar, der sich hier niederlässt, einen herrlichen Überblick über die umliegenden Wiesen und Wälder.

2,20 Meter tief im Boden versenkten gestern drei Mitarbeiter der Stadtwerke Wolfsburg den Mast, der einem Storchenpaar als Nistplatz dienen soll. „Manchmal bleiben sie über Jahre hinweg an einem Standort“, sagt Hans Jürgen Behrmann, Weißstorchbetreuer für die Kreise Celle und Gifhorn. Ein Storch kehre seit mittlerweile elf Jahren immer wieder zu seinem Platz in Calberlah zurück. „Andere wechseln häufiger“, sagt Behrmann.

Darum ist er auch guter Dinge, dass sich in Lingwedel bald ein Storchenpaar einfindet. Manchmal müsse man aber auch ein paar Jahre warten. Die Bedingungen in Lingwedel seien sehr gut. „Es gibt hier viele Wiesen, und das Bächlein Schwarzwasser fließt hier entlang“, begründet Behrmann die Wahl des neuen Standorts. In seiner Funktion fahre er im Kreis Gifhorn ständig umher und halte Ausschau nach geeigneten Stellen. „Der Mast in Lingwedel ist ein Versuch. Das mache ich jedes Jahr.“

Weißstorchbetreuer Hans Jürgen Behrmann hält den Standort des Storchenmastes in Lingwedel für sehr gut.

Bisher beweist Behrmann bei diesen „Versuchen“ ein gutes Händchen. Die Zahl der Störche in der Region entwickelt sich positiv. „Sie siedeln sich auch wieder an Standorten an, an denen sie viele Jahrzehnte nicht oder manchmal sogar noch nie gebrütet haben“, so Behrmann. Er habe sich darum in den vergangenen Jahren „intensiv“ darum gekümmert.

Den Mast in Lingwedel spendierten die Stadtwerke Wolfsburg. „Die LSW sind sehr kooperativ“, sagt Behrmann. Das Nest wurde von der Ornithologischen AG Barnbruch gebaut: Die Kosten in Höhe von 300 Euro übernehmen Bürger aus Lingwedel und der Nabu.

Von Paul Gerlach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare