1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Hankensbüttel

Latein-AG beim Bundesentscheid

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Privat
Für ihr lateinisches Theaterstück werfen sich die Schüler der Latein AG „DECIMA“ passend in Schale.

Hankensbüttel - Von Sabine Peter. Am Gymnasium Hankensbüttel wird viel Wert auf Fremdsprachen gelegt. Das beweisen auch die vielen Teilnahmen an Wettbewerben. Die Schüler der Latein AG „DECIMA“ konnten sich jetzt über einen besonderen Erfolg freuen.

Nach beachtlichen acht Preisen aus den vergangenen vier Jahren ist dem Gymnasium beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen dieses Mal ein ganz großer Wurf gelungen. Die Latein AG der neunten und zehnten Klasse hat in der Sparte Theater den ersten Preis in Niedersachsen gewonnen.

Durch diesen Sieg hat sich die Latein AG für den Bundesentscheid des Fremdsprachenwettbewerbes qualifiziert, der vom 17. bis 19. Juni in Bremen stattfinden wird und an dem sich 40 Gruppen beteiligen. Aus Niedersachsen ist neben dem Hankensbütteler Gymnasium noch eine weitere Schule vertreten.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Jede Woche proben die Jugendlichen unter der Ägide von Oberstudienrat Harald Witt für ihr lateinisches Beziehungsdrama „Stich ins Herz“, das sie in Bremen aufführen wollen. Pascal Hanke, Maximilian Sülz, Felix Meyer, Gero Scheffler, Christian Anger, Philip Hoop, Jan Mischneck, Gesa Riedel, Isabel Meyer, Maren Kahlstorf, Janne Körner, Lara El-Hawari, Vera Meurers und Leonie Rodewald sind stolz auf ihren Erfolg auf Landesebene und freuen sich schon auf Bremen. Denn wer von ihnen hat schon einmal an einer deutschen Meisterschaft teilgenommen? Ihre Mitschüler drücken ihnen die Daumen. Rodewald kehrt für den Auftritt in Bremen sogar früher von ihrem USA-Aufenthalt zurück.

Latein ist für die AG keine tote Sprache, sondern eine Hilfe beim Erlernen anderer Sprachen. Viele Vokabeln aus dem Französischen oder Englischen lassen sich aus der lateinischen Sprache ableiten. Eine Schülerin der AG plant sogar, Latein als Leistungskurs zu belegen.

Auch interessant

Kommentare