1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Hankensbüttel

Kräuterhexen und flotte Bienen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Heilpraktikerin und Kräuterfachfrau Gundula Duwendag-Werthmann serviert Thomas Lucker Kräutertee. © Foto: Kayser

Hankensbüttel. Aus „Luthers Garten“, Waldmeister-Gelee, Himbeer in Sekt, Mirabell in Marzipan – diese und andere klangvolle Produkte hat die „Kleine Kräuterhexe“ Rosa Neumann aus Isenbüttel für ihre Gästen kreiert und am Sonntag beim Frühlingsfest des Otter-Zentrums eigenhändig hergestellte Gelees, Marmeladen, Säfte und Liköre präsentiert. Nach dem Motto „Alles hausgemacht“ und selbst ausprobiert empfahl die Kräuterfachfrau schon mal dieses oder jenes Rezept zum Mitschreiben.

Wer also Wissenswertes über die medizinischen Wirkungen und sinnlichen Genüsse der Garten- und Wildkräuter erfahren wollte, war in der Hankensbütteler Naturschutzeinrichtung genau richtig. Schwedenkräuter etwa – eine Mischung von 25 bis 50 Arten, in der Apotheke zu haben – reifen, mit Alkohol angesetzt, innerhalb von vier Wochen zu einem heilsamen Trunk. „Jeden Morgen ein winziges Gläschen tut Wunder“, meinte die „Kräuterhexe“.

Heilpraktikerin Gundula Duwendag-Werthmann, die ihr Fachwissen erstmalig im Otter-Zentrum präsentierte, gab nebenan kompetent Rat zur Gesundheit und Heilwirkung mancher wildwachsender Pflanze. Wenn es denn so ist, wie das Sprichwort sagt, dass gegen die Liebe kein Kraut gewachsen ist, so gibt es doch offenbar wenigstens eins, das die Liebe stimuliert. „Wer Kontakt sucht, sollte Liebstöckel essen“, lächelte die Fachfrau. Und auf die Frage, was denn Hokus-Pokus-Tee beinhalte, antwortete sie vielsagend: „Meine Großeltern waren richtige Kaufleute.“

Im Angebot hatte Duwendag-Werthmann diverse Heilprodukte und schmackhafte Tees zum Probieren. Die gesprächige Fachfrau bot zudem eine Kräuterwanderung durch die naturnahe Landschaft an. „Wir haben die Natur- und Hausapotheke vor der Tür.“

„Die Verknüpfung von Kräuter- und Bienentag passt gut zusammen“, sagte Thomas Lucker, im Otter-Zentrum für Naturschutzbildung zuständig. Welch signifikante Rolle gerade Bienen im Naturhaushalt spielen, war am Stand von Manuela Schulze zu erfahren. Seit einem Jahr stehen vier ihrer Bienenvölker auf der Streuobstwiese im Otter-Zentrum.

Am Sonntagvormittag war NDR 1 Niedersachsen-Reporter Thomas Stahlberg zu Gast, der einen Otterhund striegeln wollte. Doch leider klappte die Übertragung nicht, die Sendung fiel ins Wasser.

Von Jürgen Kayser

Auch interessant

Kommentare