Buntes Programm für Klein und Groß am 23. Juni in Isenhagen

Klostergarten öffnet seine Pforten

+
Beim Gartentag im Kloster geben die Koventualinnen unter anderem Auskünfte über die Anlage und Kinder können sich im Bogenschießen versuchen. 

Isenhagen – Das Kloster Isenhagen öffnet am Sonntag, 23. Juni, zum ersten und einzigen Mal in diesem Jahr wieder die Pforten seines großen Gartens.

Für interessierte Besucher besteht von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit, sich vielfältige Einblicke in dieses besondere Kleinod im Isenhagener Land zu verschaffen.

Die Konventualinnen des Klosters geben gern Auskünfte zu der sehenswerten historischen Gartenanlage und beantworten die Fragen der Besucher.

Für das leibliche Wohl wird mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Imkereiprodukte aus der Region sind im Angebot und der mobile Weltladen ist auch vor Ort. Dort wird über fairen Handel informiert und man kann Waren aus einer breit gefächerten Produktpalette erwerben. Außerdem werden handgefertigte Briefkarten mit einem besonderen Gruß aus dem Klostergarten sowie altes Leinen angeboten.

Für große und kleine Besucher besteht auch Gelegenheit, sich im Bogenschießen zu versuchen. Das Ehepaar Kruse aus Wolfsburg – beide passionierte Bogenschützen – tritt in historischen Kostümen auf und gibt fachkundige Anleitungen zum Umgang mit Pfeil und Bogen.

Zum Ausklang des Gartentages wird um 17.30 Uhr in den Innenhof des Klosters zu einem Konzert eingeladen. Hankensbütteler Chöre versammeln sich zum traditionellen alljährlichen Klosterhofkonzert und präsentieren ihrem Publikum einen bunten Strauß von Melodien.

Der Eintritt zum Kloster ist frei, um eine Spende wird gebeten. Das Gebäude bleibt an diesem Tage für Klosterführungen geschlossen. Der Zugang zum Kloster erfolgt über die Domänenstraße in Isenhagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare