1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Hankensbüttel

Kirchen-Bild kehrt zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Im November präsentierte Barbara Rose das Ölgemälde an dem Ort, wo es gemalt wurde – in Hankensbüttel. Dorthin ist es nun zurückgekehrt. © Manicke

Hankensbüttel. Der Wunsch der Hamburgerin Barbara Rose ist in Erfüllung gegangen: Möglich wurde das durch einen Artikel im Isenhagener Kreisblatt, veröffentlicht am 11. November. In ihrem Besitz befand sich ein Ölgemälde, das die St. Pankratiuskirche in Hankensbüttel zeigt.

Gemalt hatte es im Jahre 1921 der Harz- und Heidemaler Ernst Elster.

Obwohl das Bild ein wichtiges Symbol für die Familie war, wollte Barbara Rose sich davon trennen. Da sie inzwischen selber sehr alt ist, zieht sie in eine kleinere Wohnung in Hamburg. Das Bild hat da keinen Platz mehr. Deshalb war es ihr Wunsch, es möge einen Platz in Hankensbüttel finden, vielleicht sogar in der Kirche aufgehängt werden.

In der Kirche wird das Bild nicht hängen, aber in der Wohnung der Familie Refardt. Nach dem Lesen des Artikels hatte die sich mit Barbara Rose in Verbindung gesetzt und war nach Hamburg gefahren. Da ihnen das Bild gefallen hat, befindet es sich nun in ihrem Besitz. Wie der Zufall so spielt: Der Vater von Hans-Heinrich Refardt kannte den Maler persönlich.

Damit das Bild in der Diele auch richtig zur Geltung kommt, wurde ein Beleuchtungsfachmann zu Rate gezogen. „Das Bild passt gut ins Haus“, freut sich Refardt. Und auch Barbara Rose freut sich, dass das Bild wieder in seine Heimat zurückgekehrt ist. Zumal die Refardts schon zwei weitere Bilder des Harz- und Heidemalers Elster besitzen würden.

Dass sich das Gotteshaus in den vergangenen 90 Jahren verändert hat, kann auf dem Ölgemälde gut erkennen. War die Kirche damals noch in einem warmen Gelbton gestrichen, ist sie heute mit weißer Farbe übermalt worden, die an vielen Stellen nicht mehr so ansehnlich ist. Die St. Pankratiuskirche trägt ihren Namen nach einem jungen Märtyrer, der in der Christenverfolgung unter dem römischen Kaiser Diokletian enthauptet wurde.

Von Walter Manicke

Auch interessant

Kommentare