Janina Oldenburger aus Oerrel siegt bei den Königinnen / 18 Teilnehmer kämpften um den Pokal in Emmen

Jörg Otte ist neuer Samtgemeinde-Schützenkönig

+
Neuer Samtgemeinde-Schützenkönig ist Jörg Otte aus Schweimke (5.v.l.). Mit ihm freuen sich Samtgemeindebürgermeister Andreas Taebel (3.v.l.) und Otto Stamer (r.). 

oll Samtgemeinde Hankensbüttel. Am Samstagnachmittag fand das traditionelle Ausschießen des Samtgemeinde-Schützenkönigs statt und wurde von der Schützengesellschaft Emmen auf dem Schießstand in Emmen ausgerichtet.

13 Könige und fünf Königinnen als amtierende Majestäten der 13 Schützenvereine aus den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Hankensbüttel waren dabei und kämpften um Sieg oder Niederlage. Sie wurden von Samtgemeindebürgermeister Andreas Taebel begrüßt. Der Verwaltungschef wünschte allen Teilnehmern eine sichere Hand beim Schießen sowie angeregte Gespräche untereinander. Zwischendurch wurden die mehr als 150 Gäste durch den Musikzug Emmen mit schmissiger Blasmusik im Schützenhaus und auch draußen vor dem Schützenhaus unterhalten.

Am Abend stand das Ergebnis fest, sodass der Samtgemeindebürgermeister zusammen mit dem Vorsitzenden der Schützengesellschaft Emmen, Otto Stamer, die Proklamation vornehmen konnte. Taebel dankte der Schützengesellschaft Emmen für die Ausrichtung des Traditionsschießens sowie auch für die Organisation der Veranstaltung und gab das Ergebnis bekannt. Der neue Samtgemeindekönig heißt Jörg Otte und kommt aus Schweimke. Er setzte den „goldenen Schuss“ mit einem Teiler von 119 und nahm den Pokal aus den Händen des Samtgemeindebürgermeisters entgegen.

Ihm folgten Bernd Bokelmann aus Repke mit einem Teiler von 520 und Reiner Lilje aus Steimke mit einem Teiler von 521. Bei den Königinnen siegte Janina Oldenburger aus Oerrel mit einem Teiler von 205, vor Sonja Wölke aus Steinhorst mit einem Teiler von 435 und Ulrike Drewes aus Repke-Dedelstorf mit einem Teiler von 483. Die Plätze vier und fünf belegten Birgit Peschel aus Emmen und Sonja Heers aus Steimke.

Dem neuen Samtgemeinde-Schützenkönig und der neuen Samtgemeinde-Schützenkönigin galt zum Schluss eine kräftiges „Gut Schuss“, bevor das Traditionsschießen in Emmen sein Ende nahm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare