1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Hankensbüttel

Hankensbütteler Kunststoffverarbeitung wird 50 Jahre alt

Erstellt:

Kommentare

Aline Henke, Geschäftsführerin der Hankensbütteler Kunststoffverarbeitung (hk)
Aline Henke, Geschäftsführerin der Hankensbütteler Kunststoffverarbeitung (hk), sagt: „„Wir blicken mit Stolz auf 50 Jahre hk zurück, in denen das Unternehmen Höhen und auch Tiefen gesehen hat.“ © privat

Hankensbüttel – Ein Jubiläum zum Jahreswechsel: Die Hankensbütteler Kunststoffverarbeitung (hk) feiert im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Neben vielen kleinen Aktionen wird im Sommer ein Jubiläumsfest geplant.

Der Spezialist für Kunststoffspritzguss wurde am 1. Januar 1973 von Dieter Henke gegründet. Anfänglich noch als Hersteller im Extrusionsverfahren aktiv, wurde in der Firma bereits 1976 die Produktion auf Spritzguss umgestellt. Heute ist die hk ein international agierendes Unternehmen mit knapp 100 Mitarbeitern und ist als Arbeitgeber und Ausbilder in der Region anerkannt.

„Wir blicken mit Stolz auf 50 Jahre hk zurück, in denen das Unternehmen Höhen und auch Tiefen gesehen hat. Den Herausforderungen wird sich immer gestellt und dabei gezielt und kontinuierlich die hk weiterentwickelt“ sagt Aline Henke, die das Unternehmen seit 2010 in zweiter Generation führt. Die Anforderungen des dynamischen, internationalen Umfeldes seit fünf Jahrzehnten zu meistern, sei ein Anlass zum Feiern, so die Geschäftsführerin, die auch für die Zukunft keinen Mangel an Ideen befürchtet.

Neben den geplanten Feierlichkeiten beschenkte sich hk zusätzlich mit einem Messestand auf der K2022: Die weltweit bedeutendste Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie fand im Oktober in Düsseldorf statt. „Die Messe war ein großer Erfolg“, fasst Henke zusammen. Die Kompetenzen des inhabergeführten Unternehmens würden in der Herstellung von Produkten und Komponenten im Spritzgussverfahren sowie in der technischen Beratung der Kunden liegen. Dabei setze man auf kurze interne Entscheidungswege. Vom eigenen Werkzeugbau werden die in der Produktion laufenden Werkzeuge und Formen fachgerecht gewartet und repariert, sie werden bis zu einer bestimmten Größe auch selbst gebaut.

Die hk, die auf die Fertigung von Teilen aus Kunststoffspritzguss spezialisiert ist, liefert als Direkt- und Unterlieferant der Automobilindustrie Einzelkomponenten und Produkte inklusive Montage für Auftraggeber in der ganzen Welt. Die Firma ist Mitglied im Ausbildungspakt Niedersachsen und bildet ihren eigenen Nachwuchs aus. Dabei ist es dem Unternehmen wichtig, die Attraktivität des Standortes Hankensbüttel für Schulabgänger aufzuzeigen. Deshalb wurde im Jahr 2020 der besondere Ausbildungstag „Hallo Zukunft“ ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der ortsansässigen Ausbildungsbetriebe, für das hk die Organisation und Netzwerkarbeit übernimmt (das IK berichtete mehrfach).

• Die Belegschaft sorgt mit Blick aufs Frühjahr für eine bunte Blütenpracht. Zum Anlass des runden Firmengeburtstages beschenkten sie die Hankensbütteler Bürger und sich mit einer bunten Krokuswiese: Bei einer Pflanzaktion im November brachten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam über 5000 Krokusse in die Erde. Bei hk hofft man indes, dass die Krokuswiese an der Oerreler Straße nun jedes Jahr aufs Neue die Belegschaft und die Einwohner erfreuen wird. pg

Auch interessant

Kommentare