Kleine Warteschlange zum Start

Hankensbüttel: Test-Zentrum im Otter-Zentrum ist in Betrieb

Das am 13. Dezember zur Eröffnung dreiköpfige Test-Team im Test-Zentrum im Hankensbütteler Otter-Zentrum.
+
Das am 13. Dezember zur Eröffnung dreiköpfige Test-Team: In der nächsten Zeit wird es voraussichtlich noch auf vier bis sechs Leute aufgestockt.
  • Paul Gerlach
    VonPaul Gerlach
    schließen

Hankensbüttel – Gut 20 Minuten vor dem Start waren die ersten Bürger da – und das reichte aus, um sich einen Platz in vorderster Reihe zu sichern: Das Corona-Testzentrum im Hankensbütteler Otter-Zentrum öffnete am 13. Dezember seine Pforten und das Angebot stieß gerade in der Dreiviertelstunde nach der Eröffnung auf reges Interesse der Bürger.

Schlange vor der Tür

Es bildete sich eine kleine Warteschlange im Eingangsbereich, die aber schnell und professional abgearbeitet wurde. Das am 13. Dezember dreiköpfige Test-Team soll noch auf vier bis sechs Leute aufgestockt werden, sagte die Verantwortliche Claudia Tönnies dem IK vor Ort.

Es gibt einen Wartebereich mit Sitzgelegenheiten, um die Zeit zu verbringen, bis das Test-Ergebnis vorliegt und man die schriftliche Bescheinigung darüber mitnehmen kann. Wer nicht vor Ort warten will, sollte die „ePassGo“-App installieren und nutzen. Dann erhält man die Bescheinigung digital und kann gleich wieder los. Zumindest wenn man eine Internetverbindung hat: Der eine oder andere Bürger musste dafür kurz den Restaurantbereich verlassen und vor die Tür treten. Tönnies lobte den gut erreichbaren Standort und die vielen Parkmöglichkeiten. „Das Interesse ist auf jeden Fall da.“

Im Restaurant des Hankensbütteler Otter-Zentrums wurde am Montag, 13. Dezember, das neue Corona-Testzentrum eröffnet. Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.

Die Atmosphäre im Testzentrum war am 13. Dezember freundlich und entspannt. Vereinzelte Missverständnisse in Sachen schriftliche Bescheinigung und Nutzung der App konnten schnell und kompetent ausgeräumt werden. Die Abläufe werden sich in den nächsten Tagen voraussichtlich ohnehin noch einspielen und in Fleisch und Blut übergehen, denn vermutlich werden viele Nutzer das Angebot regelmäßig nutzen – ob nun beruflich bedingt oder aus anderen Gründen.

Besuch ohne Termin

Das Testzentrum ist montags bis freitags, jeweils von 15 bis 19 Uhr, geöffnet. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Es gilt: einfach vorbeikommen. Der Test wird im vorderen Nasenbereich vorgenommen – eine angenehmere Prozedur als im Rachen.

Samtgemeindebürgermeister Henning Evers freut sich, dass das neue Angebot bereit steht. Er dankte am 13. Dezember den Verantwortlichen vor Ort für ihr Engagement und der Chef-Etage im Otter-Zentrum dafür, dass sie die Räume zur Verfügung stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare