Hagen Schmidt jetzt an der Spitze / Vorstand verjüngt sich

Hankensbüttel: Neues Gesicht für Gewerbeverein

+
Der neue und der alte Vorstand auf einen Blick: Hagen Schmidt (3.v.l.) folgt auf Arnd Meyer jun. (vorne 4.v.l.) als Vorsitzender des Gewerbevereins. Markus Nagel (r.) ist nun 2. Vorsitzender, Jan Wegmeyer (3.v.r.) Beisitzer.

Hankensbüttel – (Fast) alles auf neu beim Gewerbeverein Hankensbüttel: Bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend im Gasthaus Zur Linde hat sich der Vorstand stark verjüngt. Neuer Vorsitzender ist Hagen Schmidt aus Steimke.

Ohnehin soll auch grundsätzlich ein frischer Wind bei den Aktivitäten des Vereins Einzug halten.

Der bisherige Vorsitzende Arnd Meyer jun. macht aktuell im Verein eine „sehr positive Stimmung“ aus: „Die jungen Leute wollen gewaltig zupacken.“

Meyer jun. hatte auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Januar angekündigt, seinen Vorsitz nach 25 Jahren aus beruflichen Gründen abzugeben. Nun habe sich ein neues Vorstandsteam zusammengefunden, sodass es mit dem Gewerbeverein gut weitergehen könne.

Meyer jun. bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen für ihr Engagement und den guten Zusammenhalt. Er bleibe dem Gewerbeverein erhalten und wolle sich nicht verstecken. Mit ihm scheiden Frank Schmidt (bislang 2. Vorsitzender), Ulrike Struck (1. Kassenführerin) und Dirk Schwarzburg (Beisitzer) aus dem Vorstand aus.

Einstimmig wurden – neben Hagen Schmidt – bei der Versammlung Markus Nagel als 2. Vorsitzender, Jan Wegmeyer als Beisitzer, Alexander Lemme als 1. Kassenführer sowie Sabine Wasserscheidt und Gunda Wolter als 1. beziehungsweise 2. Schriftführerin gewählt. Als Kassenprüfer neu dabei ist Jörg Friedrichs – anstelle von Bodo Hüser. Die turnusgemäße Vorstandswahl steht bereits in einem Jahr an.

Hagen Schmidt bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern. „Ich freue mich auf die Arbeit und darüber, dass es für den Gewerbeverein weitergeht.“ Der nahezu rundum erneuerte Vorstand werde sich jetzt zusammenfinden. Gunda Wolter habe einen Leitfaden ausgearbeitet, auch Meyer jun. werde die anstehenden Aufgaben weiterhin begleiten. „Das gibt Rückhalt“, so Schmidt.

Der neue Vorsitzende betonte, dass ihm die Gewerbeschau auf dem Wiethorn besonders am Herzen liege. „Sie muss etwas aufgepeppt werden. Dort kann mehr los sein, sie kann belebt werden.“ Der neue Vorstand sei für jede Anregung dankbar, hielt Schmidt fest. Die Gewerbeschau sei nach wie vor erfolgreich, dies könne man aber noch weiter ausbauen, ist er sich sicher.

VON PAUL GERLACH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare