Gemeinsam sollen wieder Lieder gesungen und sich unterhalten werden / Gastgeber werden noch gesucht

Hankensbüttel: Innehalten beim Lebendigen Adventskalender

In Hankensbüttel und Umgebung soll der Lebendige Adventskalender wieder steigen. Es werden noch Gastgeber für den Dezember gesucht.
+
In Hankensbüttel und Umgebung soll der Lebendige Adventskalender wieder steigen. Es werden noch Gastgeber für den Dezember gesucht.

Hankensbüttel – Auch wenn in Corona-Zeiten generell vieles ausfallen muss: Der Lebendige Adventskalender in Hankensbüttel und Umgebung, ausgerichtet von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Hankensbüttel, soll – Stand jetzt – stattfinden.

Je nach Infektionsgeschehen können sich die Bedingungen bis Dezember aber natürlich noch ändern.

Jessica Dammann ist erneut die Organisatorin: „Wir freuen uns auf eine schöne, gemeinsam erlebte Adventszeit.“ Wer Lust hat, den Garten, die Terrasse oder die Einfahrt für etwa eine Viertelstunde zur Verfügung zu stellen und diese Zeit mit Geschichten oder Musik zu füllen, meldet sich bis Samstag, 31. Oktober, bei Dammann unter (05832) 9702320 oder per E-Mail an jessica.dammann@gmx.de. Der „Wunschtermin“ und einzuhaltende Auflagen werden detailliert besprochen.

Gerade in diesem besonderen Jahr, in dem vieles anders war als sonst, tut Gemeinschaft gut, betont Dammann: Gemeinsam soll Liedern und Geschichten gelauscht und sich unterhalten werden. „Wir dürfen uns gemeinsam auf Weihnachten einstimmen, innehalten und zur Ruhe kommen“, freut sie sich. Die Veranstaltungen müssen im Freien stattfinden, der Mindestabstand von 1,50 Meter und eine Mund-Nasen-Bedeckung sind Pflicht. Jeder Gast muss einen Sitzplatz haben (nach Möglichkeit sollte ein Hocker oder Ähnliches mitgebracht werden). (pg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare