Würdevolle Feier für Ehrenbürger

Hankensbüttel: Großes Fest zum 100. Geburtstag von Gerhard Czichos

+
Eine Spanne von vier Generationen: Urenkelin Javiera (v.l.) mit ihren Eltern Delia und Tobias Manthey (hinten) sowie ihrer Schwester Luana, Uroma Margot und Uropa Gerhard Czichos.

Hankensbüttel – Seinen 100. Geburtstag feierte der Hankensbütteler Ehrenbürger Gerhard Czichos mit 30 Gästen am Sonntag im Gasthaus Zur Linde.

Im würdevollen Rahmen und mit vielen musikalischen Beiträgen wurde der außergewöhnliche Tag mit dem Jubilar und dessen Familie begangen.

Helfer, Freunde und Unterstützer der Familie Czichos: Hans Messerschmidt (v.l.), Dr. Erhard Hanf, Nadine Dietrich, Dr. Meinhard Gehse, Lutz Petzold, Heribert Klose und Jörg Siegel.

Die Begrüßung übernahm Cheforganisator, Weggefährte und Freund Lutz Petzold an der Seite der Helfer Dr. Erhard Hanf und Heribert Klose. „Ihr habt mir eine Freude gemacht“, wandte sich Czichos an die versammelten Gäste. In diesem Umfang habe er die Feier nicht erwartet. „Es ist ein Glück, mit Tobias Manthey einen Enkel zu haben, der uns zwei Urenkelinnen geschenkt hat “, betonte der 100-Jährige, auch im Namen seiner Frau Margot. „Die beiden präsentieren sich in einer Weise: Das können sie nur von ihrem Uropa haben“, sagte Gerhard Czichos schmunzelnd. Seine Frau und er genossen das Fest und die Gemeinschaft in der Runde.

Den Ehrenbürger zeichnet aus, dass er auch noch in seinem hohen Alter an vielen gesellschaftlichen Veranstaltungen teilnimmt. So ist er etwa oft bei den Versammlungen der Vereine dabei, weiß um ihre Anliegen und spricht Grußworte.

Gerhard Czichos dankte Petzold für das Organisieren seiner Geburtstagsfeiern, das dieser seit Jahren übernimmt. „Es ist immer gut gelungen“, lobte der Jubilar. Er bedankte sich auch beim Personal des Gasthauses Zur Linde für die Bewirtung.

Pastor Dr. Heinrich Springhorn hielt die Andacht und sprach angesichts der 100 Jahre von einer besonderen Würdigung. Er stellte daher den 14. Februar – Czichos’ Geburtstagsdatum – in eine Reihe von historischen Ereignissen, die sich ebenfalls an diesem Datum, aber zu anderen Jahreszahlen ereignet hatten. Gemeinsam wurde im Anschluss von allen „Danke für diesen guten Morgen“ gesungen.

Gerhard Czichos’ Nichte Waltraut Wecker aus Berlin hob die humorigen Reden des Jubilars hervor, dessen großen Ehrgeiz und den „weltbesten Sauerbraten“ von Margot Czichos.

An diesem Samstag ist im Hankensbütteler Bürgerhaus ein kleiner Festakt der Kommune zum 100. Geburtstag von Gerhard Czichos vorgesehen.

VON PAUL GERLACH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare