Hankensbüttel: Nordkreis-Bands lassen es morgen auf der Bühne krachen / Programm von 16 bis 22 Uhr

Großes Open-Air-Festival im Waldbad

+
Die Combo From The Water – hier beim Sommerfest in Wittingen – gehört am Freitag im Waldbad ebenfalls zum Line-Up.

Hankensbüttel. Was spricht Kinder und Jugendliche in den Sommerferien mit am meisten an? Erholung, besser gesagt „Chillen“, die Seele baumeln lassen, Spaß, Grillen, mit Freunden abhängen, Action und Party.

All das verspricht das diesjährige Sommer-Festival im Waldbad Hankensbüttel am morgigen Freitag, 5. September, ab 16 Uhr. Zum Wochenende soll der Sommer nochmal so richtig raus kommen. Und passend zum langerwarteten letzten Hochdruckgebiet über Deutschland, erwartet das Waldbad Hankensbüttel ein Open-Air mit Künstlern aus der Region: Mit THM, From The Water aus Wittingen, Daniel Niebuhr aus Knesebeck, Red Light Out aus Wittingen, Final Impact aus Gifhorn und Szimi aus Steimke sorgen Nachwuchsbands und Künstler aus der Gegend für die musikalische Stimmung. Das Musikprogramm endet erst um 22 Uhr, sodass auch Berufstätige problemlos noch nach Beginn der Veranstaltung dazustoßen können.

Beim Open-Air handelt es sich um eine Kooperation zwischen dem Verein der offenen Jugendarbeit aus Hankensbüttel, der Jugendförderung der Samtgemeinde, dem Waldbad Hankensbüttel und dem Musiklabel „Hafen Kante Records“. Die Veranstaltung ist keineswegs nur für junge Menschen gedacht, sondern steht allen Besuchern offen, betont Philip Fuchs von der Jugendförderung der Samtgemeinde auf IK-Anfrage. Der Eintritt ist frei.

Ein Grillstand lockt mit leckeren Bratwürsten, Jugendförderung und das Waldbad bieten ausgefallene Aktionen an und eine Tombola lockt mit attraktiven Preisen, gesponsert von Unternehmen aus der Samtgemeinde.

Seit zwei Monaten laufen die Vorbereitungen auf das Open-Air, teilt Fuchs mit. „Da gehört eine Menge Infrastruktur dazu.“ Die große Bühne mit Überdachung für die musikalischen Acts steht schon. Gleichzeitig stellt die Veranstaltung auch den Abschluss der Badesaison im Waldbad dar.

Für die Jugendförderung bietet sich laut Fuchs die Gelegenheit, Außenwerbung zu betreiben. Sie wird mit ihrem Zelt vor Ort sein, um Spiele und Spaß für Groß und Klein anzubieten.

From The Water steht für Folk-Punk. Es werden Lieder original gecovert, ebenso wie auch Eigeninterpretationen geschaffen und Songlyrics selbst verfasst werden.

Der junge Singer/Songwriter Daniel Niebuhr aus Knesebeck ist ein Multi-Instrumentalist: Er spielt Keyboard, Gitarre, E-Gitarre, Schlagzeug und Bass seitfünf Jahren. Wut und Enttäuschung sind für ihn ebenso Inspiration wie Momente des Glücks.

Die vierköpfige Band Red Light Out aus Wittingen spielt schnelle, laute Rock-Songs bis hin zu ruhigeren, langsamen, fast bluesigen Nummern.

Szimi alias Simon aus Steimke zeigt sich bei seinen Auftritten höchst variabel: Seit Anfang 2013 produziert er elektronische Musik. In seinen Liedern versucht Szimi möglichst viele Instrumente selbst einzuspielen.

Von Paul Gerlach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare